Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Donnerstag, 18. Juli 2019

Ausgabe vom 30. Januar 2001

Er war auch Ehrenbürger der Hansestadt

Graf Helmuth von Moltke wurde 1871 zusammen mit Bismarck geehrt

1610509.jpg
Graf Helmuth von Moltke (1800-1891); Foto: N. Dorel

Vor zwei Wochen berichtete die Stadtzeitung über die Tafel zum Gedenken an Graf Helmuth von Moltke, die vor der Hauswand des Kaufhauses Karstadt am Schrangen steht. Ein aufmerksamer Leser wies jetzt darauf hin, daß Moltke auch Ehrenbürger der Hansestadt war. Einem Artikel aus dem "Wagen" von 1969 ist zu entnehmen, daß er die Ehrenbürgerwürde zusammen mit dem Reichskanzler Fürst Otto von Bismarck empfing, zehn Tage nach dem Abschluß des Frankfurter Friedens, der den deutsch-französischen Krieg beendete - genau am 20. Mai 1871.

Beide wurden mehr wegen ihrer reichsgeschichtlichen Bedeutung als wegen persönlicher Bindungen geehrt, übrigens auch von Bremen und Hamburg. Bismarck hatte insgesamt 331 Ehrenbürgerschaften, Moltke immerhin elf. Moltke selbst verband die Ehrung mit frühesten Erinnerungen seiner Kindheit, hatte er doch seine Knabenzeit im Haus Breite Straße 61 verbracht.

Auch als er im April 1891 im Gefolge Kaiser Wilhelms II. Lübeck besuchte, und der Troß
überall mit Jubel begrüßt wurde, "mögen die Kindheitserinnerungen wieder lebendig geworden sein", steht im "Wagen".

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de