Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Montag, 15. Juli 2019

Ausgabe vom 06. Februar 2001

Kurz notiert

Abfallvermeidung, Straßenreinigung oder Entwässerung: Informationen zu diesen Themen gibt Annette Hahn von den Entsorgungsbetrieben Lübeck am Montag, 12. Februar, in der Zeit von 14.30 bis 17 Uhr in der Bürgerinformation, Breite Straße 62. Die Abfallberaterin nimmt auch gern Anregungen zu diesen Themenbereichen entgegen.

Wohngeld können unter bestimmten Bedingungen nicht nur Mieter mit geringem Einkommen, sondern auch EigenheimbesitzerInnen beantragen. Darauf weist die Landtagsabgeord- nete Renate Gröpel, SPD, hin. Seit 1. Januar würden neue Einkommensgrenzen gelten. Da Wohngeld nur auf Antrag gezahlt wird, rät Gröpel den in Frage kommenden Bürgerinnen und Bürgern, umgehend bei der Stadt einen entsprechenden Antrag einzureichen.

Kinder, die bis zum 30. Juni 2001 das sechste Lebensjahr vollendet haben, werden schulpflichtig mit Beginn des Schuljahres 2001/02. Die jeweils zuständigen Schulen laden Eltern und Kinder zur Anmeldung direkt ein. Wer sein Kind anmelden möchte, obwohl es zum genannten Zeitpunkt noch nicht schulpflichtig ist, sollte den Antrag in der Zeit vom 12. Februar bis 2. März bei der zuständigen Grundschule stellen. Über den Antrag entscheidet die Schulleitung.

Erwin Stallbaum heißt der alte und neue SPD-OrtsvereinsVorsitzende auf Marli. Dem Bürgerschaftsmitglied zur Seite steht die Kommunalbeamtin Conja Grau, die auf der Jahreshauptversammlung zu seiner Vertreterin gewählt wurde. Manfred Predel wurde als Kassenwart bestätigt. Außerdem gehört Hildegard Andersen zum neuen Vorstand.

Am Mittwoch, 21. Februar, 14.30 Uhr, beginnt im Audienzsaal des Rathauses der 42. Vorlesewettbewerb für Schülerinnen und Schüler der sechsten Klassenstufe. Alle Kinder, die an diesem Wettbewerb teilnehmen, erhalten Urkunden und Buchpreise. Die SiegerInnen, die sich für weitere Ausscheidungen bis auf Bundesebene qualifizieren können, erhalten zusätzlich Bücherschecks.

Informationen über den aktuellen Sachstand des Lübecker Agenda21-Prozesses gibt es am Dienstag, 20. Februar, 16.30 Uhr, im Raum 409 der Stadtwerke Lübeck, Moislinger Allee 9. Die Geschäftsführerin des Agenda-Büros, Anke Seeberger, referiert beispielsweise über das

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de