Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Samstag, 20. Juli 2019

Ausgabe vom 20. Februar 2001

Zuschuß für VfB?

Protokolle sollen vorgelegt werden

Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen möchte bis zur März-Sitzung wissen, ob und in welcher Form der VfB Lübeck in den letzten fünf Jahren von der Hansestadt oder ihren Gesellschaften finanzielle Zuschüsse erhalten hat, als Zuschuß, als Sportförderung, Darlehen, Bürgschaft, Zinserlaß, Sponsoring- oder Werbeverträge - und wer das jeweils beschlossen hat.

Außerdem fragt die Fraktion, welche Rechtsgeschäfte in diesem Zeitraum zwischen der Hansestadt und den Mitgliedern des VfB-Wirtschaftsrates abgeschlossen wurden. Die Grünen fordern den Bürgermeister auf, mit dem VfB Kontakt aufzunehmen, damit dieser die Protokolle des Wirtschaftsrates der Bürgerschaft zur Verfügung stellt.

Das parteilose Bürgerschaftsmitglied Antje Jansen fragt zudem, ob dem VfB im Jahr 1999 ein Geldbetrag in Höhe von 90 000 Mark erlassen wurde, den dieser an die Hansestadt hätte zahlen müssen.

Hintergrund der Anträge ist der Strafbefehl über 45 000 Mark gegen Uwe Mantik, der in seiner Zeit als Geschäftsführer der Koordinierungsbüro Wirtschaft Lübeck GmbH (KWL) Grundstücksgeschäfte mit Investoren über einen Hamburger Geschäftsmann abgeschlossen haben soll, der wie Mantik Mitglied im Wirtschaftsrat des VfB war. Als Gegenleistung sollen Fördermittel für den VfB zugesagt worden sein.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de