Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Sonntag, 21. Juli 2019

Ausgabe vom 20. Februar 2001

Weiteres Treffen

St. Jürgen ist aktiv im Agenda 21-Prozeß

Rund 60 Bewohnerinnen und Bewohner St. Jürgens entwickelten kürzlich bei einer gemeinsamen Veranstaltung der St.-Jürgen-Runde und des Lübecker Agenda 21-Teams Ideen zur zukünftigen Gestaltung ihres Wohnbereiches. Deutlich wurde während des über vierstündigen Treffens das große Engagement der BürgerInnen, selbst etwas für ihren Stadtteil tun zu wollen.

Bis nach 22 Uhr blieben die TeilnehmerInnen, um ihre Vorstellungen für eine zukunftsbeständige Entwicklung zu Papier zu bringen. "Solche Veranstaltungen sind gut, um bürgerschaftliches Engagement zu fördern und zu vernetzen", freute sich anschließend Anke Seeberger, Leiterin des Lübecker Agenda 21-Büros. So wird nun beispielsweise in Eigenregie der Idee nachgegangen, ob das gewünschte Nachbarschaftsbüro eventuell in zwei Altentagesstätten in St. Jürgen untergebracht werden könnte.

Da bei diesem Treffen keine Zeit mehr blieb, um Umsetzungs- möglichkeiten und -strategien der Arbeitsgruppenergebnisse zu den Themen "Stadtplanung", "Grün und Verkehr", "Soziales" sowie "Kinder und Jugendliche" zu beraten, werden die Teilnehmer zu einer zweiten Runde eingeladen. Anke Seeberger: "Die Ideen sollen ja auch umgesetzt werden."

Das Agenda 21-Büro wird das Ergebnisprotokoll dieser Veranstaltung seinem Bericht an die Bürgerschaft beifügen.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de