Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Donnerstag, 18. Juli 2019

Ausgabe vom 20. Februar 2001

eine Diplom-Ingenieurin/ einen Diplom Ingenieur Bauwesen (FH) Vertiefung Siedlungswasserwirtschaft

Die mit dieser Stelle verbundenen Aufgaben sind im Wesentlichen:

* Fortführen des Generalentwässerungsplanes durch eigene Berechnungen

* Aufstellen von Vorentwürfen und Entwässerungskonzepten

* Mitarbeit bei der Aufstellung des Kanalinformationssystems und des Anlagen- und Bohrkatasters

* Statistische Auswertung und Fortschreibung von Daten der Stadtentwässerung

Die Bewerberin/der Bewerber sollte vermessungstechnische und kartografische Kenntnisse und Erfahrungen in der Anwendung von Kanalnetzberechnungsprogrammen (z. b. Hystem Extran) haben. EDV Kenntnisse, insbesondere im Bereich AutoCAD und Datenbanken sollten vorhanden sein, ebenso der Führerschein der Klasse B (alt: Klasse 3).

Die durchschnittliche regelmäßige Wochenarbeitszeit beträgt 38,5 Stunden.

Bei Erfüllung der tarifrechtlichen Voraussetzung wird eine Vergütung nach der Vergütungsgruppe IVb BAT, nach 8-jähriger Tätigkeit nach Vergütungsgruppe IVa BAT gezahlt.

Die Entsorgungsbetriebe Lübeck bemühen sich um die berufliche Förderung von Frauen auf der Grundlage des bestehenden Frauenförderplanes. Danach werden Frauen bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.

Schwerbehinderte Bewerberinnen/Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ausführliche Bewerbungen richten Sie bitte innerhalb von zwei Wochen nach Veröffentlichung dieser Stellenausschreibung an die

Entsorgungsbetriebe Lübeck

Kennziffer E 3/2001

Malmöstraße 22

23560 Lübeck

Fragen zu Ihrer zukünftigen Tätigkeit richten Sie bitte an Herrn Garbers, Entsorgungsbetriebe Lübeck, Telefon 0451/122-6842.

Auskünfte zum Stellenbesetzungsverfahren erteilt Ihnen Herr Wilcken, Telefon-Nr. 122-7011 oder Frau Schlie, Telefon-Nr. 122-7004

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de