Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Dienstag, 16. Juli 2019

Ausgabe vom 01. Mai 2001

Redensarten (16)

Im Weichbild der Stadt

Gang und gäbe war der Ausdruck, wenn sich früher Lübecker Bürger vor Burgtor oder Mühlentor begaben und sich dort "im Weichbild der Stadt" aufhielten. Der Begriff geht allerdings weder auf "weich" noch auf "Bild" zurück, sondern auf die Kombination der altdeutschen Worte "wich"=Ansiedlung und "billede"=Gesetz - und heißt nichts weiter als Stadtrecht. Erst im 19. Jahrhundert nahm das Weichbild die Bedeutung "Stadtgebiet" an.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de