Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Donnerstag, 18. Juli 2019

Ausgabe vom 24. Juli 2001

Editorial

Die Form der nach und nach bekannt werdenden Entwürfe für die Neugestaltung des Lübecker Marktes hat eine heftige innerstädtische Debatte ausgelöst, an der sich einige der prominentesten Bürger und Bürgerinnen der Hansestadt beteiligen und das ist gut so.

Die Demokratie in Lübeck ist also höchst lebendig. Die Stadtzeitung wird dabei auch in dieser Ausgabe von ihrem Selbstverständnis geleitet, ihren Beitrag zu einer breiten, das heißt aber auch kontroversen, sich den Argumenten möglichst vieler Seiten aufgeschlossenen Berichterstattung - aller geht zugegebenermaßen nicht - zu leisten. Die Marktbebauung nimmt daher diesmal wieder einen breiten Raum in der SZ ein - bis hin zur Dokumentation der sicherlich beachtlichen Rede Björn Engholms.

Bei aller Abwägung der Argumente darf eins nicht vergessen werden:Der Entwurf der Düsseldorfer Architekten ist selbstbewußt, er zeigt, wie moderne Architektur des beginnenden 21. Jahrhunderts aussehen könnte und er vermeidet sorgfältig Stilformen, wie sie in der neuen Mitte Berlins an jeder Ecke zu sehen sind, wo eifrig historisiert wurde. Unabhängig davon ist die Entscheidung, im Zentrum der Altstadt ein Kaufhaus errichten zu wollen, gleich zweierlei:Das Bekenntnis, daß groß- flächiger Einzelhandel auch ohne riesige Parkflächen auskommen kann und somit ein klares Bekenntnis zur Innenstadt.

Ihre SZ-Redaktion

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de