Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Freitag, 19. Juli 2019

Ausgabe vom 24. Juli 2001

Oldtimer adé?

CDU wirft Tourismuschef Ideenklau vor

Harsche Kritik üben CDU-Fraktionsvorsitzende Klaus Puschaddel und der wirtschaftspolitische Sprecher der CDU am Tourismuschef Johann W. Wagner. "Die Art und Weise, wie der Verein Museumshafen touristisch behandelt wird, ist nicht im Interesse der Stadt", heißt es in einer Pressemitteilung. Sie sehen die Gefahr, daß die Oldtimerschiffe der schlechten Behandlung wegen abwandern könnten.

Aktueller Anlaß der Kritik ist das Hafenfest. Geht es nach den Vorstellungen Wagners, so die CDU, solle es 2005 zum nächsten Mal stattfinden. Der Tourismuschef starte mit der von ihm geplanten "Travemünder Sail" eine Gegenveranstaltung. Bislang sei dieses Fest zusammen mit dem Hafenfest Lübeck über die Bühne gegangen.

Skipper fühlten sich hintergangen von Wagner und um ihre einzige Einnahme gebracht, die sie für die Restaurierung und Unterhaltung ihrer Schiffe brauchen. Puschaddel und Sünnenwold: "Das ist Ideenklau zum Nachteil eines Vereins".

Die beiden CDU-Politiker fordern nun, daß der Verein das Fest jedes Jahr veranstalten darf und die Lübeck und Travemünde Tourismuszentrale (LTZ) keine Konkurrenzveranstaltung macht. "Es ist nicht Aufgabe der Tourismuszentrale, die privaten Veranstaltungen von Vereinen oder mittelständischen Betrieben zu verstaatlichen."

Museumshafen ausbauen

Außerdem werde die CDU alles dafür tun, daß der Oldtimerhafen mehr politische Unterstützung auch vom Hafenamt bekommt und nicht aus Lübeck abzuwandern braucht. Der Museumshafen müsse ausgebaut werden. "Die Oldtimerschiffe im Holstenhafen sind ein wichtiger touristischer Faktor." Neidvoll schauten andere Häfen auf diese maritime Attraktion.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de