Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Dienstag, 23. Juli 2019

Ausgabe vom 04. September 2001

24 Stunden Lübeck

Eine Hansestadt ohne Visionen?

1920604.jpg
Buddenbrookhaus-Mitarbeiterin Britta Dittmann mit dem Radio-Team der Deutschen Welle. ; Foto : C. Kautz

"Was ist Mythos, wie sieht die Realität aus" - dieser Frage geht ein Reporterteam der Deutschen Welle (DW-radio) im Rahmen einer Serie nach.

Die Reporter - George Khoury und Alexander Weber - führen ihr internationales Publikum zu 30 ausgewählten Orten, die das Profil Deutschlands international prägen - von Neuschwanstein bis zur Reeperbahn, von Weimar bis Worms.

In Lübeck stellen sie sich die Frage, was vom Glanz der Hanse, der Familie Mann übrig geblieben ist. George Khoury ist nach einer Stadtführung, einer Bootsfahrt auf der Trave und einem Gespräch mit Bürgermeister Bernd Saxe enttäuscht."Eine Stadt ohne Zukunft, ohne Ziele, ohne Visionen" sagt er. Natürlich dürfe man nicht erwarten, das zu finden, was man aus Büchern kennt.

Aber es sei nicht zu übersehen sei, das die Lübeck mit Problemen kämpft. "Lübeck hat sich noch nicht entschieden, wohin die Reise gehen soll", meint Khoury. Viele auf den ersten Blick lukrative Entscheidungen empfindet er als kurzsichtig. Auch die geplante Marktbebauung passe in das "ideenlose Konzept der Stadt", genau wie ein Bürgermeister, der sich resigniert mit einer stagnierenden Einwohnerzahl zufrieden gebe.

"Dabei gibt es viel Schönes in der Stadt zu entdecken", meint Khoury nach einem Rundgang auf eigene Faust. Der Journalist, der seit 30 Jahren in Deutschland lebt, betreut sonst den Bereich Kultur. Er findet es nicht überraschend, das gerade ein Lübecker, Willy Brandt, in den 70er Jahren den Begriff "Lebensqualität" geprägt habe.

Lübeck habe viel zu bieten, nur das sei gerade von den Lübeckern bisher unbemerkt geblieben. Die Stadt wäre gut beraten, sich auf ihre zweifellos vorhandenen Stärken zu besinnen, eine eigene Identität zu entwickeln.

Die Reportageserie wird ab Oktober weltweit zu hören sein - auf Deutsch und in vielen der 29 fremdsprachigen Programme der Deutschen Welle.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de