Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Mittwoch, 17. Juli 2019

Ausgabe vom 02. Oktober 2001

Kunsthandwerk in Gebrauch

Große Jahresausstellung im Kulturforum Burgkloster mit neuem Farbkonzept

1960501.jpg
Blick in die gestaltete Jahresschau 2001 der Kunsthandwerker im Burgkloster; Foto:Privat

Die traditionelle große Jahresschau des Berufsverbands Kunsthandwerk Schleswig-Holstein im Kulturforum Burgkloster wird am Freitag, 7. Oktober, um 16 Uhr eröffnet und dauert bis 4. November. Unter dem Titel "kunsthandwerk in gebrauch" beeindruckt sie zunächst mit einem neuen Farbkonzept: Ruth Löbe und Frank Högner haben sich an den hellen warmen Verbands-Farbtönen orientiert und hiermit Leitlinien und ein einladendes Klima im oberen Ausstellungsbereich des Burgklosters geschaffen.

Das fördert den lebendigen Eindruck der Präsentation, an der über 40 der 72 im Verband zusammengeschlossenen Kunsthandwerker beteiligt sind. Und das wirkt sich positiv auf die vielfältigen Objekte aus Glas, Keramik, Gold und Silber, Holz und Metall, Textil und weiterer Gewerke aus. Vor allem auch zeigt es, daß Kunsthandwerk als Gebrauchsgut genutzt werden soll - so gibt es Hochwertiges, das durchaus nicht immer hochpreisig sein muß. Schließlich können alle Ausstellungsstücke direkt aus der Ausstellung käuflich erworben werden.

Die Farbgebung wirkt sich also auf die Raumspannung aus, die Schmuck und Leuchter, Gewebtes und Gedrechseltes und vielfältiges Accessoire für Tisch und Vitrine sowie vieles andere ins rechte Licht setzt.

Bei der Ausstellunsgeröffnung wird auch der alle drei Jahre vergebene Alen-Müller-Hellwig Förderpreis (10 000 Mark) verliehen, den die Lübecker Gruppe des Deutschen Verbands Frau und Kultur für junge Kunsthandwerkerinnen gestiftet hat. Ihn erhalten diesmal die Glas- und Schmuckgestalterin Heike Kähler (Itzehoe) und die Weberin Christine Keller (Göttingen).

Außerdem findet zum Gedenken an die Weberin Alen Müller-Hellwig eine die Jahresschau begleitende Fotoausstellung über das Leben und Wirken der bedeutenden Lübecker Kunsthandwerkerin statt. Diese ist vom 9. Oktober bis 4. November am historischen Ort in der Burgtorweberei Löbe+ Hausmann zu sehen und wie das Burgkloster von Dienstag bis Sonntag zwischen 10 und 16 Uhr geöffnet.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de