Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Freitag, 19. Juli 2019

Ausgabe vom 23. April 2002

Land fördert in Vorwerk Projekt

Die Freude beim Förderverein Bürgerhaus Vorwerk/Falkenfeld ist groß: Das Außengelände hinter dem Bürgerhaus wird mit Agenda-Mitteln des Landesamtes für Natur und Umwelt zu einer attraktiven Freizeitanlage für die Anwohnerinnen und Anwohner umgestaltet. Viel Grün, Sitzecken, ein Boulefeld und eine Grillecke sollen ein Stück mehr Lebensqualität in den Stadtteil bringen. Das Land wird das in Eigeninitiative der Bürgerinnen und Bürger in die Hand genommene Projekt mit 5400 Euro unterstützen - eine große Erleichterung für die Lübecker Stadtkasse, aus der derartige Freizeit- und Naherholungsanlagen nicht finanziert werden könnten.

"Die Landesmittel für die Umgestaltung des Geländes dürfen wir in Anspruch nehmen", so Anke Seeberger, Leiterin des Lübecker Agenda 21-Büros, "weil wir nachweisen konnten, daß wir einen vernetzten gesamtstädtischen Agenda 21-Prozeß führen und dieses Projekt im Rahmen dessen liegt, was sich die Bürgerinnen und Bürger der Stadt zur praktischen Umsetzung des Programmes für eine nachhaltige Entwicklung wünschen." Das Freibad Falkenwiese war bereits zuvor in den Genuß der Agenda-Förderung des Landes gekommen. "Weitere Projekte sind beantragt", sagt Seeberger.

Das Lübecker Agenda 21-Büro in der Ziegelstraße 3 ist die Anlauf- und Informationsstelle für alle an der Agenda 21 Interessierten. Das Büro ist unter der Rufnummer 122-3912 zu erreichen.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de