Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Samstag, 20. Juli 2019

Ausgabe vom 07. Mai 2002

Bekanntmachung

Planfeststellung für den Flughafen Lübeck, Verlängerung der Start- und Landebahn und Rollbahn C mit Integration des Rollweges R in die Startbahn

Gegenstand dieses Bauvorhabens sind im Wesentlichen:

die Verlängerung der Start- und Landebahn um 224 m in Richtung Osten am Kopf 25,

die Nutzung der bisherigen Stoppflächen und des Rollweges R am Kopf 07 als Start-bahn,

die Verlängerung des Rollweges C im Norden parallel zur Startbahn, bis zum neuen Kopf 25 der Start- und Landebahn,

die Versetzung des Landekurssenders 07 um ca.150 Meter vor das neue Startbahnen-de in Richtung Osten,

die Versetzung des Zaunes zur Sicherung des Flugbetriebsgeländes entsprechend § 19 b LuftVG i.V.m § 46 Abs. 1 LuftVZO

sowie landschaftspflegerische Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen in den Gemarkungen Lübeck, Klein Schenkenberg und Rodeshagen

Die Flughafen Lübeck GmbH hat die Durchführung des Anhörungsverfahrens nach dem Luft-verkehrsgesetz (LuftVG) i.V. mit dem Landesverwaltungsgesetz des Landes Schleswig-Holstein (LVwG) für dieses Bauvorhaben beantragt. Zweck der Planfeststellung ist es, alle durch das Vorhaben berührten öffentlich-rechtlichen Beziehungen zwischen dem Vorhabenträ-ger und den Behörden sowie den durch den Plan Betroffenen rechtsgestaltend zu regeln. In dem Anhörungsverfahren selbst sollen die für und gegen den Plan sprechenden Gründe deutlich gemacht werden. Nach Abschluss des Anhörungsverfahrens fertigt das Landesamt für Straßenbau und Verkehr - Planfeststellungsbehörde - den Planfeststellungsbeschluss an.

Für das Vorhaben und die landschaftspflegerischen Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen wer-den Flächen in den Gemarkungen Lübeck, Klein Schenkenberg sowie Rodeshagen beansprucht.

Der Plan (Zeichnungen und Erläuterungen) liegt in der Zeit vom 17.05.2002 bis 17.06.2002 wie folgt zur allgemeinen Einsichtnahme aus:

1.) in der Stadtverwaltung

der Hansestadt Lübeck

Fachbereich Stadtplanung

-im Foyer im Erdgeschoss-

Mühlendamm 12

23552 Lübeck

während der folgenden Zeiten

Montag bis Mittwoch 8.00-16.00 Uhr

Donnerstag 8.00-18.00 Uhr

Freitag 8.00-12.00 Uhr

2.) in der Amtsverwaltung Nordstormarn

-Zimmer U3-

Am Schiefen Kamp 10

23858 Reinfeld

während der Dienststunden oder nach vorheriger telefonischer Vereinbarung

3.) in der Amtsverwaltung Ratzeburg-Land

-Sitzungsraum/Anmeldung in Zimmer 4-

Fünfhausen 1

23909 Ratzeburg

während der folgenden Zeiten

Montag-Freitag 08.30-12.00 Uhr

Dienstag 14.00 Uhr-18.00 Uhr

Donnerstag 15.00 Uhr-18.00 Uhr

4.) in der Außenstelle der Amtsverwaltung Ratzeburg-Land

-Erdgeschoss-

Am Torfmoor 2

23627 Groß Grönau

während der Dienststunden

5.) in der Amtsverwaltung Berkenthin

-Zimmer 20-

Am Schart 16

23919 Berkenthin

während der folgenden Zeiten

Montag-Donnerstag 8.00-12.00 Uhr

Dienstag 14.00-17.00 Uhr

Donnerstag 14.00-19.00 Uhr

Aus datenschutzrechtlichen Gründen sind in dem Grundverzeichnis und den Grunderwerbs-plänen die Eigentumsverhältnisse verschlüsselt dargestellt. Betroffenen Grundstückeigentü-mern kann am Auslegungsort unter Vorlage des Personalausweises / Reisepasses die Ent-schlüssungsnummer von der dortigen Dienststelle mitgeteilt werden. Bevollmächtigte haben hierfür eine schriftliche Vollmacht des Vertretenen vorzulegen.

1. Jeder kann bis spätestens 4 Wochen nach Ablauf der Auslegungsfrist, das ist bis zum 15.07.02, beim Landesamt für Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein - Anhörungs-behörde-, Mercatorstraße 9, 24106 Kiel oder bei den oben bezeichneten Stadt- und Amts-verwaltungen Einwendungen gegen den Plan schriftlich (möglichst 3-fach zum Aktenzei-chen: LS 161 - 6009/4-26-1 )oder zur Niederschrift erheben. Die Einwendung muss den geltend gemachten Belang und das Maß seiner Beeinträchtigung erkennen lassen.

Bei Einwendungen, die von mehr als 50 Personen auf Unterschriftslisten unterzeichnet oder in Form vervielfältigter gleichlauter Texte eingereicht werden (gleichförmige Einga-ben), ist auf jeder mit einer Unterschrift versehenen Seite ein Unterzeichner mit Namen und Beruf und Anschrift als Vertreter der übrigen Unterzeichner zu bezeichnen.

Nach Ablauf der Einwendungsfrist sind Einwendungen ausgeschlossen (§ 10 Abs. 4 Satz 1 LuftVG).

Eine Eingangsbestätigung des Einwendungsschreiben erfolgt nicht. Die Einwendungen werden von der Anhörungsbehörde dem Vorhabenträger sowie der Planfeststellungsbe-hörde zur Vorbereitung auf den Erörterungstermin in Kopie zur Verfügung gestellt.

2. Rechtzeitig erhobene Einwendungen werden in einem Termin erörtert, der noch ortsüblich bekanntgemacht wird.

Diejenigen, die rechtzeitig Einwendungen erhoben haben, bzw. bei gleichförmigen Einwen-dungen der Vertreter, werden von dem Termin gesondert benachrichtigt.

Sind mehr als 300 Benachrichtigungen vorzunehmen, so können sie durch öffentliche Be-kanntmachung ersetzt werden.

Die Vertretung durch einen Bevollmächtigten ist möglich. Die Bevollmächtigung ist durch eine schriftliche Vollmacht nachzuweisen und zu den Akten der Anhörungsbehörde zu geben.

Beim Ausbleiben eines Beteiligten in dem Erörterungstermin kann auch ohne ihn verhan-delt werden. In diesem Fall gelten die Einwendungen als aufrecht erhalten. Das Anhö-rungsverfahren ist mit Abschluss des Erörterungstermins beendet.

Der Erörterungstermin ist nicht öffentlich.

3. Durch Einsichtnahme in die Planauslagen, Erhebung von Einwendungen, Teilnahme am Erörterungstermin oder Vertreterbestellung entstehende Kosten werden nicht erstattet.

4. Entschädigungsansprüche, soweit über sie nicht in der Planfeststellung dem Grunde nach zu entscheiden ist, werden nicht in dem Erörterungstermin, sondern in einem gesonderten Entschädigungsverfahren behandelt.

5. Über die Einwendungen wird nach Abschluss des Anhörungsverfahrens durch die Planfest-stellungsbehörde entschieden. Die Zustellung der Entscheidung (Planfeststellungsbe-schluss) an die Einwender kann durch öffentliche Bekanntmachung ersetzt werden, wenn mehr als 300 Zustellungen vorzunehmen sind.

6. Die Nrn. 1, 2, 3 und 5 gelten für die Anhörung der

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de