Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Mittwoch, 24. Juli 2019

Ausgabe vom 18. Juni 2002

Städtetag warnt vor Neppnummern

Unseriöse Auskunftsdienste, die über 0190-er Rufnummern angeblich "Behörden-Informationen" anbieten, gefährden den guten Ruf der Kommunalverwaltungen. Das befürchtet der Deutsche Städtetag angesichts der Zunahme der Anbieter von teuren Neppnummern.

"Ihre Masche ist immer gleich", schreibt der Strädtetag in einer Presseerklärung. "Sie inserieren im Telefonbuch mit einer Ortsnetznummer unter Stichwörtern wie beispielsweise `Straßenverkehrs-Info zu Kfz-Angelegenheiten' oder `Einwohnermeldeamts-Info' und erwecken damit den Eindruck, es handele sich um eine Behördennummer." Statt mit einem städtischen Amt verbunden zu werden, höre der Anrufer aber eine Computeransage, die ihn an eine 0190-Nummer verweise. "1,86 Euro pro Minute kostet ein Anruf dort."

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de