Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Mittwoch, 17. Juli 2019

Ausgabe vom 08. Oktober 2002

"Das Risiko ist das gleiche"

Undine Stricker-Berghoff (IHK): Existenzgründerinnen haben sogar Vorteile

2470201.jpg
Undine Stricker-Berghoff, Hauptgeschäftsführerin der IHK: Das finanzielle Risiko ist immer das gleiche; Foto: N. Neubauer

Frau Undine Stricker-Berghoff, warum haben Sie die Schirmherrschaft für die 2. Lübecker Frauenmesse übernommen?

Die Industrie- und Handelskammer hält es für wichtig, daß Existenzgründungen in allen nur möglichen Formen gefördert werden. Man hat mich auch als Frau gefragt. Die Frauenbeauftragte der Hansestadt kam auf mich zu...

Liegen Ihnen die von Frauen geführten Unternehmen besonders am Herzen?

Selbständige liegen mir überhaupt an meinem beruflichen Herzen. Mir persönlich liegen natürlich auch Frauen am Herzen - Frauen im Management, in der Technik, eben überall dort, wo sie nicht so stark präsent sind.

Wie sieht es für Unternehmerinnen in Lübeck aus?

Genauso gut wie für Männer. Wir haben im IHK-Bezirk eine verhältnismäßig hohe Zahl an Beratungsgesprächen - sie liegen bei 2000 pro Jahr. Der Frauenanteil in der Unternehmerschaft liegt bei cirka 20 Prozent. In Dienstleistungsberufen und im Einzelhandel sind deutlich mehr Frauen als Männer vertreten.

Woran liegt es, daß das weibliche Geschlecht im Vergleich zum männlichen seltener den Schritt in die Selbständigkeit wagt?

Ich wünsche mir manchmal mehr Mut. Das trifft auf Männer und auf Frauen gleichermaßen zu. Selbständig zu sein, Unternehmerin oder Unternehmer zu sein, ist in Deutschland nicht so selbstverständlich wie es in anderen Ländern der Fall ist. In den USA, im arabischen Raum und im Mittelmeerraum gibt es eine andere Handelsintensität - eine, die wir früher auch einmal zur Hansezeit gehabt haben.

Haben es aus Ihrer Sicht Frauen und Männer gleich schwer, sich selbständig zu machen?

Ja. Das finanzielle Risiko ist doch immer das gleiche.

Sie meinen es besteht kein Unterschied, wenn Frauen oder Männer ein Unternehmen gründen?

Häufig wird erwartet, daß Frauen als Existenzgründerinnen und Unternehmerinnen es schwerer haben und Nachteile gegenüber Unternehmern haben. Ich kann diese Meinung nicht bestätigen. Das Entscheidende, was man Frauen sagen muß: Es gibt keine besonderen Schwierigkeiten für Frauen, ein Unternehmen zu gründen. Existenzgründungen haben immer eine Chance - für Männer wie für Frauen. Frauen haben die gleichen Chancen, oft sogar Vorteile. Denken Sie an die Frauen-Netzwerke, Frauen-Förderprogramme - das sind sogar alles positive Zusatzfaktoren. Es gibt keine Nachteile für Frauen. Dafür gibt es keinerlei Indizien.

Man hört aber immer wieder Klagen, daß Frauen bei Banken abgewiesen werden.

Für alle Unternehmen ist es heute nicht leicht, an Finanzmittel zu kommen. Das trifft für Frauen und Männer zu. Wenn eine Geschäftsidee gut ist und die Sicherheiten stimmen, gewährt eine Bank die Mittel. Da bin ich sicher, eine Bank ist schließlich auch ein Unternehmen.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de