Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Dienstag, 23. Juli 2019

Ausgabe vom 04. Februar 2003

Zum Gedenken an Opfer

Befreiung vonAuschwitz vor 58 Jahren: Stadtvertreter legen Kranz nieder

2620201.jpg
Stadtpräsident Peter Oertling und Bürgermeister Bernd Saxe;Foto: N. Neubauer

Stadtpräsident Peter Oertling (SPD) und Bürgermeister Bernd Saxe (SPD)haben am Montag vergangener Woche zum Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus einen Kranz an der Gedenktafel am Zeughaus niedergelegt. Rund ein Dutzend Kommunalpolitiker unterschiedlicher Parteien nahmen an der Veranstaltung teil.

"Hunderttausende Menschen hatten Auschwitz nicht überlebt. Sie waren erschlagen, erschossen, erdrosselt, zu Tode geschunden, zu Tode gequält worden, vernichtet durch Arbeit, in Menschenversuchen verbraucht. Sie waren verhungert und erfroren, vergast und verbrannt in den Krematorien", sagte der Stadtpräsident und erinnerte an die Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz vor 58 Jahren. Er betonte, wie wichtig auch heute noch das Gedenken an Auschwitz sei.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de