Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Dienstag, 16. Juli 2019

Ausgabe vom 04. Februar 2003

TT-Line lockt mit gesenkten Tarifen

MS Nils Holgersson und MS Peter Pan haben noch Kapazitäten

2620609.jpg
Die TT-Line lockt mit günstigen Preisen.;Foto: TT-Line

Mit einer Preis- und Qualitäts-offensive will die TT-Line dem Rückgang ihrer Passagierzahl auf der Fährstrecke Travemünde-Trelleborg begegnen. Ab sofort kostet die günstigste Überfahrt im Minitarif für einen PKW inklusive bis fünf Personen 98 Euro - ein Preis, der auch während der Hauptsaison für eine Abfahrt pro Tag angeboten wird.

Lennart Pahlsson, Produktionsleiter der Lübecker Fährlinie, erhofft sich davon eine bessere Auslastung vor allem der neuen Fährschiffe Nils Holgersson und Peter Pan, die erst 2001 in Dienst gestellt wurden und mit Kreuzfahreranmutung und Hotelambiente neue Kunden anziehen sollten. Während die TT-Fähren in Rostock Zuwächse verzeichneten, hat Travemünde 2002 weniger Passagiere gezählt. "Wir mußten einen Rückgang im einstelligen Bereich hinnehmen", sagte Pahlsson. "Wir haben noch freie Kapazitäten." Ursache sei die neue Sundbrücke zwischen Malmö und Kopenhagen, die sich als Konkurrenz bemerkbar mache. Dieser Weg nach Schweden sei gleichwohl deutlich teurer als die direkte Fährverbindung ab Travemünde. Dies sei jedoch nicht allen Reisenden bewußt und müsse künftig in der Werbung stärker betont werden.

Die TT-Line werde zudem die Aufenthaltsqualität auf ihren Schiffen steigern. So sollen im kostenlosen Bordkino aktuellere Kinostreifen gezeigt werden, das Einkaufen im Supermarkt attraktiver gemacht und der Aufenthalt an Bord angenehmer gestaltet werden. TT wird zudem weiterhin attraktive Urlaubspakete für Südschweden anbieten.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de