Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Montag, 22. Juli 2019

Ausgabe vom 01. April 2003

Ersehnter Anbau nun eingeweiht

Trakt der Grundschule Schönböcken finanzierten Stadt, Träger und Stiftungen

2700102.jpg
Finden den Anbau super: Tiana, Inga, Johanna; Foto: Neubauer

"20 Jahre habe ich für einen Mehrzweckraum gekämpft. Jetzt endlich haben wir ihn", Renate Meyer, Leiterin der Grundschule Schönböcken ist glücklich über den Anbau. Zwar fehlt es noch an Stühlen, an Werkbänken und auch der Übergang zur Grundschule muß erst noch gepflastert werden, doch das ist erst einmal zweitrangig. Wichtiger ist die Erfüllung ihres Wunsches: Am vergangenen Donnerstag hat Schulsenatorin Annette Borns mit den Beteiligten, darunter Vertreter aus den Bereichen Schule und Sport und Hochbau, die Erweiterung eingeweiht.

Seit Jahren mangelte es an Platz in der Grundschule. Die Einrichtung, die zur Zeit 81 Schüler und Schülerinnen besuchen, hat gerade einmal vier Klassenzimmer, das Lehrerzimmer muß zugleich als Computerraum dienen. Räume für Musik-, Kunst- und Werkunterricht, geschweige denn für Aufführungen und Feste gab es nicht.

Daß die Grundschule Schönböcken nun einen Mehrzweckraum zur Verfügung hat, ist der Initiative "Beruf und Kind Lübeck" zu verdanken. Der freie Träger, der in Schönböcken eine integrative Kindertagesstätte mit Hortplätzen betreibt, machte dem Bereich Schule und Sport den Vorschlag, in Schönböcken eine Betreute Grundschule anzubieten und das Problem des Platzmangels gemeinsam zu bewältigen. Innerhalb von fünf Monaten entstand der zusätzliche Trakt.

Sigrid Morawe-Krüger entworfen hat, besteht aus einer Holzständerkonstruktion. Es bietet einen rund 100 Quadratmeter großen, teilbaren Raum mit Küchenzeile, einem Flur und behindertengerechten Toiletten. Von der 209 000 Euro teuren Maßnahme übernimmt die Hansestadt 118 000 Euro, die Possehl-Stiftung 32 000 Euro, die Edith-Fröhnert-Stiftung 8 600 Euro und den restlichen Betrag refinanziert der Träger "Beruf und Kind" über Elternbeiträge der Betreuten Grundschule. "Wir haben hervorragende Erfahrungen mit den Bereichen der Stadt gemacht", sagte Joachim Karschny, Leiter von Beruf und Kind, zur Zusammenarbeit. Längst haben die Kinder den Anbau in Beschlag genommen.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de