Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Samstag, 20. Juli 2019

Ausgabe vom 04. November 2003

Saxe: Kommune kann nicht einspringen Bürgerschaft beschließt am Donnerstag Umsetzung der Verläßlichen Grundschule

3010204.jpg
864 Unterschriften für den Erhalt der Betreuten Grundschule; Foto: N. Neubauer

Wenn am Donnerstag die Bürgerschaft die Umsetzung der Verläßlichen Grundschule in Lübeck beschließt, so bedeutet dies zugleich das Ende der Betreuten Grundschule in Lübeck. Die 864 Unterschriften, die Kinder zusammen mit ihren Erziehern in der vergangenen Woche dem Bürgermeister überbrachten, werden daran kaum etwas ändern. "Wir werden aus kommunaler Sicht nicht kompensieren können, was das Land nicht leistet", sagte Bürgermeister Bernd Saxe (SPD) bei der Übergabe und meinte damit, wenn das Land nicht eine qualifizierte Betreuung in den Randzeiten finanziert, die Hansestadt diese Lücke nicht schließen wird. "Bildung ist Landessache", betonte Saxe. Die Unterschriften wolle er der Bürgerschaft zuleiten, er halte das Anliegen der Erzieherinnen und Eltern auch für richtig und wichtig. Doch teile er nicht die Auffassung, daß nur qualifiziertes Personal, also Erzieherinnen, die Betreuung der Kinder übernehmen können. Mütter und Hausfrauen seien dazu in Tagesrandzeiten auch in der Lage, so Saxe.

Mit der Einführung der Verläßlichen Grundschule in Lübeck zum Schuljahr 2004/2005 wird jede Grundschule die tägliche Schulzeit in einem festen Rahmen von vier Zeitstunden für die erste und zweite Klasse sowie fünf Zeitstunden für die dritte und vierte Klasse organisieren. Eine Integration der Betreuten Grundschule ist vom Land nicht vorgesehen.

Für den 19. November plant die Verwaltung mit dem Dachverband der Betreuten Grunschule Gespräche, um Modelle von künftigen Betreuungsmöglichkeiten durchzuspielen. Der Dachverband vereint rund 30 Grundschulen, in denen 80 Erzieherinnen Kinder qualifiziert betreuen und fördern. Die Zukunft der Erzieherinnen ist noch unklar.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de