Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Mittwoch, 17. Juli 2019

Ausgabe vom 25. November 2003

Geldsegen bringt nicht nur Segen!

FDP

3040814.jpg
Autorin: Dr. Michaela Blunk

V.i.S.d.P.: Dr. Michaela Blunk

Das Bauamt hat dem Bauausschuss den überaus maroden Zustand Lübecker Schulen

vorgeführt und über die völlig ungenügende Mittelausstattung geklagt. Und plötzlich liegen 9,8 Mio. Euro für 2003 und bis 2007 insgesamt 135 Mio. auf Schleswig-Holsteins Straßen. Brauchen die Schulen den Schatz "nur" zu heben? Vorsicht: In diesem Jahr wurden bundesweit von 300 Mio. EUR aus dem Investitionsprogramm der Bundesregierung "Zukunft Bildung und Betreuung" (IZBB) von den Ländern nur 35 Mio. abgerufen. Von dem Geld sollen Einrichtungen gebaut werden, die für eine Ganztagsschule nötig sind: Kantinen, Schulbibliotheken, Werkstätten, Laboratorien. Die Stadt muss 10% der Investitions- und alle Folgekosten übernehmen. Die verlockenden Bundesmittel dürfen auch nicht für Personal ausgegeben werden, das die Bauten erst mit pädagogischem Leben füllen könnte. Diese Kosten bleiben bei den klammen Ländern (Lehrer) und Kommunen (Erzieher) hängen. Die FDP fordert deshalb auf Bundesebene eine

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de