Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Sonntag, 21. Juli 2019

Ausgabe vom 05. Mai 1998

Urteil über die Wakenitz fällt am Donnerstag

0230601.gif
Die Wakenitz bei Nädlershorst - unweit des Ratzeburger Sees. An dieser Stelle soll nach Ansicht der Planer die A 20 das Tal mit Hilfe einer Brücke überqueren, um die Transitverbindung zwischen Lübeck und Polen zu ermöglichen; Fotos M.Erz

Ist die Wakenitzniederung besonders schutzwürdig oder nicht? Dieser Frage geht am Donnerstag, 7. Mai, das Bundesverwaltungsgericht in Berlin nach. Anlaß ist eine Klage von Umweltschützern aus der Region Lübeck, die das Kleinod an der ehemaligen Ost-West-Grenze vor einer Zerstörung durch den Bau der geplanten Ostseeautobahn A 20 retten wollen. Das Gericht hatte am 21. Januar zunächst einen Baustopp verhängt. Das Landeskabinett in Kiel legte daraufhin am 17. März zum Entsetzen des grünen Koalitionspartners fest, daß kein besonderer Schutz für die Wakenitzlandschaft im Süden Lübecks geboten sei.

Die Gerichtentscheidung wird allerseits mit Spannung erwartet, hängt von ihr auch die Frage ab, ob die einstmals versprochene Untertunnelung der Wakenitz doch kommen muß oder ob eine Verlegung der Trasse in den Norden Lübecks mit einer Anbindung an die Autobahn in Kücknitz/Siems wieder ins Spiel genommen wird.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de