Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Samstag, 20. Juli 2019

Ausgabe vom 05. Mai 1998

Haushalte gesucht

Lübecker setzen Signale für die Agenda 21

Mit Leben sollen Schleswig-Holsteins Haushalte die "Agenda 21" füllen, das Aktionsprogramm der Vereinten Nationen (UN) zur Umsetzung des Leitbildes der nachhaltigen Entwicklung. Ein halbes Jahr lang soll die in Rio de Janeiro formulierte Theorie in die Praxis an der Trave umgesetzt werden.

Die Hansestadt Lübeck sucht deshalb gemeinsam mit dem Umweltministerium mindestens 21 ausgewählte Haushalte der Region, die bereit sind, bei der einmaligen Aktion mitzumachen und in ihren eigenen vier Wänden zu probieren, wie das weltweite Abkommen zum Schutz der Erde mit Spaß auch von Privatleuten umgesetzt werden kann.

"Eigene, individuelle Wege für einen nachhaltigen und zukunftsfähigen Lebensstil können so entwickelt und der Alltag kann dabei gesünder, kostengünstiger, umweltbewußter und sozialer gestaltet werden," sagte Bürgermeister Michael Bouteiller, bei dem das Agenda-Büro der Hansestadt unmittelbar angesiedelt ist. Die Hansestadt garantiert dabei die kostenlose, qualifizierte Beratung der Haushalte und unterstützt sie organisatorisch.

Von Mai bis Dezember des Jahres können die Haushalte eigene Ziele für einen nachhaltigen Lebensstil entwickeln: Energie/Wasser, Abfall, Ernährung, Mobilität und Kleidung. Als Anleitung für den Alltag erhält jeder Teilnehmer den "Grünen Faden".

Bis zum 15. Mai können sich Interessenten melden. Das Kontakttelefon des Lübecker Agenda-21-Teams ist: (0451) 888 19 17. Telefax: 888 17 16 (Carsten Pohl/Ralf Giercke).

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de