Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Donnerstag, 18. Juli 2019

Ausgabe vom 09. März 2004

Die Skepsis der Liberalen...

FDP

3180814.jpg
Autor: Thomas Schalies

V.i.S.d.P.: Thomas Schalies

Wir Liberalen sind von Natur aus optimistisch. Trotzdem beschleicht uns bei einigen positiven Schlagzeilen der örtlichen Presse mitunter eine uns sonst eher fremde Skepsis. So titelten die LN am 27.02.2004: "Kompromiss beendet Streit um ,Alternative'". Ist die CDU-Fraktion etwa zu der Einsicht gekommen, dass das von der "Walli" genutzte städtische Grundstück absehbar kaum zu Geld zu machen ist, zumal dies eine millionenschwere Altlastensanierung aufgrund früherer Grundstücksnutzungen nach sich zöge? Aber nein - schon der "Untertitel" des Berichtes belehrt uns eines Besseren: "Die Bewohner der ,Walli' dürfen dort noch eineinhalb Jahre wohnen" - wie nobel! Die Einigung besagt im Kern lediglich, dass weiterhin nach einem Ausweichobjekt für die ,Alternative' gesucht werden soll. Die auf städtischer Seite agierende KWL GmbH will laut LN bei der Suche nach einem Ersatzgrundstück "nicht nur städtische Gelände in Augenschein nehmen, sondern auch an private Eigentümer herantreten". Dies alles riecht nach einer "teuren Tasse Tee" für die ohnehin klamme Stadt: Das jetzige, von der Stadt absehbar nicht benötigte ,Walli'-Grundstück wird geräumt und für "teures Geld" altlastensaniert, zusätzlich kauft oder mietet die Stadt ein Ersatzgrundstück, wieder für "teures Geld"! Oder: Die Suche nach einem Ersatzgrundstück scheitert wie gehabt - der Streit wäre dann mitnichten beendet, sondern nur vertagt. Vorsichtshalber halten wir schon mal unseren Bürgerschafts-Antrag parat (Bleiberecht der Alternative, solange die Stadt das Grundstück nicht benötigt).

Auch die Jubel-Schlagzeile "Einkaufsmeile im Lübecker Rathaus" vom 29.02.2004 wollen wir keinesfalls schlechtreden. Auch wir freuen uns! Allerdings: Vor ca. 2 Jahren waren Mieten um 10 Euro/qm im Gespräch, rd. 1 1/2 Jahre später 50 - 60 Euro, jetzt werden schon 90 Euro gebraucht, um die Kosten zu decken. Der RDM-Mietspiegel für entsprechende Läden weist 75 Euro aus. Wenn sich KWL verkalkulieren sollte, zahlt wieder mal der Steuerzahler !

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de