Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Montag, 22. Juli 2019

Ausgabe vom 27. September 2004

Zehn Jahre MuK

Geschäftsführer und Aufsichtsratsvorsitzender ziehen Bilanz

3470302.jpg
2,5 Millionen Besucherinnen und Besucher zählte die Musik- und Kongreßhalle in den vergangenen zehn Jahren. ; Foto: MuK

Die Musik- und Kongreßhalle (MuK) besteht seit zehn Jahren: Am 1. Oktober 1994 wurde sie eröffnet. Zu diesem Anlaß haben Geschäftsführer Johann W. Wagner und der MuK-Aufsichtsratsvorsitzende Frank-Thomas Gaulin am vergangenen Freitag auf einer Pressekonferenz Bilanz gezogen.

"Die MuK hat die hohen Erwartungen, die man vor zehn Jahren an sie geknüpft hat, noch übertroffen", sagte Frank-Thomas Gaulin, "sie spielt als Wirtschaftsförderungsinstrument eine wichtige Rolle für die Stadt und sie trägt wesentlich zur kulturellen Versorgung der Menschen in der Region bei." Mit 15,4 Millionen Euro hat die Hansestadt Lübeck den Kongreß- und Kulturbetrieb der MuK seit der Eröffnung gefördert. "Dem stehen etwa 70 Millionen Euro gegenüber, die insbesondere durch die Kongreßgäste der MuK in die Lübecker Wirtschaft flossen", so Gaulin. Die MuK zahle sich aus für die Stadt.

Gaulin, der auch Aufsichtsratsmitglied der Theater Lübeck GmbH ist, sieht eine der Stärken der MuK in ihrer engen Partnerschaft mit Wissenschaft, Wirtschaft und Kultur. "Mit der MuK als Heimstätte haben sich dem Philharmonischen Orchester ganz neue Entfaltungsmöglichkeiten geboten." Aber auch die Zusammenarbeit zwischen MuK und den Hochschulen habe sich gut entwickelt. "Wirtschafts- wie kulturpolitisch ist es sicher richtig, daß die Politik von der Privatisierung der MuK Abstand genommen hat", betonte Gaulin. Wirtschaftsförderung, kulturelle Versorgung und Vernetzung mit den Institutionen in der Stadt seien nur so möglich.

Johann W. Wagner betonte die Multifunktionalität der MuK. "Wir sind ja nicht nur eine Musik- und Kongreßhalle, wir sind Philharmonie, Stadthalle, internationales Kongreßzentrum und damit Mittelpunkt des Geschäftsreisetourismus und regionale Messehalle in einem. Uns ist es gelungen, diese zum Teil sehr heterogenen Funktionen auf hohem Niveau zu harmonisieren." Möglich sei dies nur dank sehr guter Zusammenarbeit mit Kongreßkunden und Veranstaltern wie dem NDR, dem SHMF, dem Theater Lübeck und einer Reihe von Tourneeveranstaltern gewesen. Und Wagner weiter: "Einen besonderen Dank möchte ich in diesem Zusammenhang an den Lübecker Verein der Orchesterfreunde / Konzertsaal für Lübeck richten. Ohne ihn hätte es die MuK vielleicht nicht nur nicht gegeben. Seine Unterstützung hat geholfen, daß die MuK als Philharmonie höchsten Ansprüchen genügen kann."

In den vergangenen zehn Jahren haben nach Angaben von Frank Baake, Pressesprecher der MuK, knapp 3900 Veranstaltungen in der MuK stattgefunden, zu denen gut 2,5 Millionen Besucher kamen.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de