Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Mittwoch, 17. Juli 2019

Ausgabe vom 19. Oktober 2004

Hoher Besuch aus Kamerun

Fußball-Nationalmannschaft trainierte in Hamburg

3500206.jpg
Peter Reinhardt, Edwin P. Marenbach, René Bellbell, Prinz Esoka Ndoki Mukete, Peter Sünnenwold, Móuloke Ebenezer Durand, Erwin Stallbaum und Astrid Stadthaus-Panissie (v. l.); Foto: M. S. Niemann

Hochkarätiger, sportlicher Besuch aus Kamerun stattete vergangene Woche Lübeck einen Kurzbesuch ab: Prinz Esoka Ndoki Mukete, Generalsekretär des kamerunischen Fußballverbandes Fecafoot, Móuloke Ebenezer Durand, Jurist des Jugend- und Sportministers und René Bellbell, Dolmetscher als auch Präsident der Deutsch-Kamerunischen Brücke e. V. Hintergrund war das Spiel der Fußballnationalmannschaft Kameruns gegen "Rexona Men" im Hamburger Millerntorstadion. (Die Kameruner gewannen mit 1:0!) Leider konnten die Sportler selbst nicht am Empfang teilnehmen, da sie für das wichtige Spiel trainieren mussten. Die Vertreter wurden von Stadtpräsident Peter Sünnenwold (CDU) empfangen, mit dabei SPD-Fraktionsvorsitzender Peter Reinhardt und Erwin Stallbaum, sportlicher Sprecher der SPD-Fraktion sowie als Vertreterin der Bürgerschaft und frauenpolitische Sprecherin Astrid Stadthaus-Panissie (CDU).

Die Kameruner Gäste wurden von den Lübecker Persönlichkeiten herzlich begrüßt. Stadtpräsident Peter Sünnenwold (CDU) gab den Besuchern einen kurzen Einblick in die Historie der Hansestadt. Anschließend plauschten die Anwesenden bei Rotspon und Marzipan und diskutierten angeregt.

"Uns würde es freuen, wenn wir die Beziehung zu Lübeck vertiefen und eventuell eine Städtepartnerschaft aufbauen könnten" so Dolmetscher René Bellbell, der mit dem gemeinnützigen Verein das Fußballspiel erst ermöglichte, beim Abschied.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de