Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Dienstag, 23. Juli 2019

Ausgabe vom 19. Oktober 2004

Lübeck: Kulturstadt

Besondere Worte für die Hansestadt

Kultursenatorin Annette Borns hat an einer Feierstunde anlässlich des zehnjährigen Bestehens der Bundeskanzler Willy-Brandt-Stiftung im Berliner Schöneberger Rathaus teilgenommen. Da fand Bundestagspräsident Wolfgang Thierse besondere Worte des Danks an die Hansestadt Lübeck, berichtete Borns nach ihrer Rückkehr nach Lübeck.

So lobte Thierse, dass die europäische Bedeutung des Friedensnobelpreisträgers in der Konzeption des Hauses besonders betont werde, das die Hansestadt an zentralem Ort in der Königstraße zur Verfügung stellt, um der Stiftung dort zu ermöglichen, besonders die Zukunftsdimension und Nachhaltigkeit des Brandtschen Wirkens und seine persönliche und politische Verbindung nach Nordeuropa zu dokumentieren.

"Auch dieses Projekt verbindet alle Elemente der Kulturhauptstadtbewerbung Lübecks", sagte Borns und zeigte sich sehr erfreut über das positive Echo auf Lübecks Initiative.

"Wenn man wie etwa jetzt wieder in Berlin mit vielen Menschen aus ganz Europa über Lübeck spricht, erfährt man, wie sehr das Bild unserer Stadt in deren Köpfen als Kulturstadt verhaftet ist. Das unterscheidet uns von den Mitbewerbern, die von außen kaum als Kulturstädte wahrgenommen werden", so die Senatorin, die nur wenig Verständnis dafür äußerte, dass sich bereits jetzt Mitbewerber selbst als voraussichtliche Sieger feiern.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de