Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Samstag, 20. Juli 2019

Ausgabe vom 19. Oktober 2004

Kampf um Dräger nicht durch klassenkämpferische Parolen belasten

V.i.S.d.P: Thomas Schalies

FDP

3500814.jpg
Autor: Thomas Schalies

Die Bürgerschaft hatte aufgrund eines interfraktionellen Antrages von CDU, SPD und FDP mit großer Mehrheit beschlossen, seitens der Stadt weitreichende Zugeständnisse an Dräger Medical zu machen, um den drohenden Wegzug des traditionsreichen Lübecker Unternehmens zu verhindern. Nur Bündnis 90/Die Grünen stimmten gegen den Antrag. Der scheinbar breite Konsens wurde allerdings sogleich durch Wortbeiträge des SPD-Fraktionsvorsitzenden Peter Reinhardt getrübt, dessen Forderungen gegenüber Dräger am absoluten Willen auch der Sozialdemokraten zweifeln ließen, das Unternehmen in Lübeck zu halten. Dafür sprechen auch dessen abwertende

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de