Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Sonntag, 21. Juli 2019

Ausgabe vom 25. Januar 2005

Herr Bürgermeister, das war purer Übereifer

V.i.S.d.P.: Dr. Michaela Blunk

FDP

3630814.jpg
Autorin: Dr. Michaela Blunk

Unter der Überschrift "Flutopferhilfe für Südostasien" rief Bürgermeister Saxe Hilfsorganisationen und die Bürgerschaftsfraktionen zusammen. Die Einladung informierte, dass Lübeck, Hamburg und Bremen sich gemeinsam dem gezielten und nachhaltigen Wiederaufbau im Süden Sri Lankas verschrieben haben. In Erwartung wichtiger Entscheidungen hatten FDP, CDU und SPD ihre jeweiligen Fraktionsvorsitzenden geschickt. Das Ergebnis des Treffens stand jedoch in keinem Verhältnis zu dem Aufwand. Der "Runde Tisch" musste erfahren, dass die Bundesregierung noch gar nicht entschieden hatte, ob die drei Hansestädte tatsächlich das südliche Sri Lanka zugewiesen bekommen. Eifer und guter Wille bestimmten die Runde. Aber: Die überregional organisierten Einrichtungen wie Unicef, DRK u.a. sind naturgemäß an den zentralen Einsatzplan ihrer obersten Spitze gebunden. Die MUL will im Krankenhaussektor tätig werden. Einigen Fischern neue Boote, statt z.B. Baumaterial, zu liefern, muss nicht unbedingt dem Frieden eines Fischerdorfes oder auch dem einzelnen dienen. Es kann auch geplanten Strukturveränderungen seitens der dortigen Verantwortlichen entgegen stehen. Wir haben trotz aller Hilfsbereitschaft nicht das Recht, den geplagten Regionen unsere Vorstellungen ihrer Zukuft aufzudrücken. Als einziges greifbares Ergebnis des Treffens wurde erkennbar, dass schon ein gemeinsamer Einsatz nur der Lübecker kaum realisierbar sein wird. Da inzwischen auch zu hören ist, dass es an Personal, ausgereiften Projekten und Infrastruktur fehlt, um das vorhandene Geld sinnvoll einzusetzen, stellt sich die Frage nach der Effektivität einer neuen regionalen und unerfahrenen Hilfsgemeinschaft. Die Enttäuschungen auf beiden Seiten sind vorhersehbar. Ganz besonders, wenn so ineffektiv vorgegangen wird wie in diesem Fall von unserem Bürgermeister.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de