Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Montag, 22. Juli 2019

Ausgabe vom 29. März 2005

Editorial

3720110.gif

Da gehen wir noch etwas müde und mit "einem Auge zu" an einem sonnigen Morgen zur Arbeit und werden plötzlich unsanft von einem älteren Mitbürger aus unseren Wachträumen gerissen. Die Fußgängerampel ist rot, viel zu lange wie ihm wohl scheint. Kurz vor der Grünphase haut er noch mal rhythmisch auf die Anforderungstaste, schimpft dabei wie ein Rohrspatz. So, endlich grün! Aber nein, der Herr muss noch mal über die andere Straße - und es ist Rot! Wieder muss der unschuldige Schalter dran glauben und wird unsanft bearbeitet.

Doch etwas verwirrt anhand solch großer Ungeduld schon am frühen Morgen setzen wir unseren Weg fort. Egal wie heftig der Mann schimpft und haut - die Ampel wird nicht schneller grün. Auch macht er sich mit seinen Tiraden selbst keine gute Laune. Warum nicht einfach das, was wir nicht ändern können, gelassen hinnehmen? Wir kommen schon noch über die Straße - mit Geduld!Gelassen grüßt Ihre SZ-Redaktion

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de