Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Freitag, 19. Juli 2019

Ausgabe vom 29. März 2005

Neuer künstlerischer Leiter

Bewerbungen zum 157. Volksfestzug können sofort abgegeben werden

3720201.jpg
Der neue künstlerischen Leiter des Lübecker Volksfestzuges: Rolf Worthmann; Foto: R. Bartsch

Neues Gesicht im neuen Vorstand des Lübecker Volksfestkomitees: Nicht nur die Funktionen des 1. Vorsitzenden mit Jürgen Taubert, dem 2. Vorsitzenden Klaus Petersen und die des Schatzmeisters Wolfgang Thöme haben sich zwischenzeitlich verändert. Auch die künstlerische Leitung wurde mit Rolf Worthmann in neue Hände übergeben. "Vorgängerin" Brigitte Tomek will in ihrer künstlerischen Arbeit andere Schwerpunkte setzen, sich weiter verwirklichen und entwickeln, wie kürzlich in einem Gespräch mit Jürgen Taubert zu vernehmen war.

Hilfreiche Hände

Nach wie vor aber sind die vielen weiter hilfreichen und unverzichtbaren Hände vorhanden. So etwa 1. Zugleiter Gesamtzug Heinz Schröder oder Wagenbaumeister Rolf Bohnsack, der nun mit dem aus der Schaufenstergestaltung des Modehauses Heick & Schmaltz in den Salzhäusern bestimmt bekannten "Neuen" im nach wie vor mit wichtigsten Team zusammen arbeiten wird.

In diesem Jahr heißt das Motto des am 26. Juni stattfindenden Volksfestzuges "Kulturstadt Lübeck blüht auf", ein Slogan, der sich sogar nicht mit dem Ergebnis der nun getroffenen Jury-Entscheidung zur Kulturhauptstadt 2010 beißt.

Vielleicht findet sich jedoch eine Wagenidee, die diese Entscheidung kräftig auf die Schippe nimmt. Die Planungen zum diesjährigen Volksfestzug jedenfalls laufen bereits. "Die Handschrift Rolf Worthmanns zeigte sich dabei schon nach kurzer Zeit," bestätigt der Vorsitzende des Komitees. "Ja, wir wurden durchaus erfreulich überrascht! Auf jeden Fall aber bedankt er sich an dieser Stelle noch einmal im Namen aller bei Brigitte Tomek für ihre hervorragende Arbeit, aus der sich viele neue Impulse für gute Volksfestzüge ergeben hätten.

Die Teilnahme am 157. Volksfestzug steht allen Interessierten offen.

Nachhaltiger Eindruck

Wie auch immer: Ob mit einem Wagen, als Fußgruppe oder auch Einzelperson. Wichtig ist es, einen besonders nachhaltigen Eindruck zu vermitteln, sich farbenfroh zu schmücken, um diesen damit optisch aufzuwerten. Auch bunte Präsentationen von Feuerwehr, Polizei, Vereinen, Schulen, Firmen mit hoffentlich vielen Floristen und gerne viele Musikgruppen, die ihre Klänge noch selbst machen, tragen zum Gelingen ganz entscheidend bei.

Bewerbungen beziehungsweise Anforderung entsprechender Unterlagen bitte bis Mitte Mai 2005 unter Telefon 505359 (Petersen) oder 77182 (Druckerei Taubert). RB

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de