Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Mittwoch, 24. Juli 2019

Ausgabe vom 29. März 2005

BKK spendet 650 Euro

Kollegen der Krankenkasse verzichten auf Geburtstagsgeschenke

3720203.jpg
Stolz bergeben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der BKK Lübeck den Spendenscheck an Kenneth Meyer; Foto: M. S. Niemann

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Betriebskrankenkasse der Hansestadt Lübeck (BKK) verzichten in diesem Jahr auf ihre Kollegen-Geburtstagsgeschenke: Sie spendeten die Geburtstagskasse, in die jeder der gut 40 Angestellten monatlich zwei Euro investiert, an die Tsunami-Flutopferhilfe "Lübeck hilft".

"Die Idee kam aus dem Kollegenkreis selbst", erzählt Personalratsvorsitzende Ute Münster. "Und einige haben extra noch was dazu gegeben".

So kam die stolze Summe von 650 Euro zusammen, die die BKKler an Kenneth Meyer von "Lübeck hilft" übergaben. Der freute sich natürlich über die Spende und begrüßte die anhaltende Spendenfreudigkeit für die Flutopfer in Südostasien. "Toll, dass die Menschen immer noch bereit sind zu helfen", so Kenneth Meyer.

Der momentane Spendenstand von "Lübeck hilft" beträgt zirka 123.000 Euro, von denen aktuell 56.000 Euro für die ersten 16 Fischerboote für das Fischerdorf Kathaluwa angewiesen wurden.msn

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de