Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Dienstag, 23. Juli 2019

Ausgabe vom 29. März 2005

SPD fordert neue Flächen zum Zelten auf dem Priwall

SPD

3720810.jpg
Autor: Sven Schindler

V.i.S.d.P. Peter Reinhardt

Die SPD-Bürgerschaftsfraktion ist sehr froh darüber, dass sich auf dem Priwall nach langem Dornröschenschlaf endlich etwas tut. Mit dem von der Verwaltung vorgestellten Masterplan für den Bereich nördlich der Mecklenburger Landstraße - zwischen Passathafen und Wochenendhaussiedlung - werden die planerischen Grundlagen für das von dänischen Investoren geplante Feriendorf geschaffen. Die SPD unterstützt seit langem die Planungen, den Priwall für einen naturnahen und landschaftsbezogenen Erholungstourismus zu entwickeln. Der Bau einer Ferienhaussiedlung soll darüber hinaus neue Impulse für den Fremdenverkehr in Travemünde geben und das vorhandene Angebot ergänzen. Ebenso wichtig ist für die SPD jedoch, dass

1) die Promenade an der Travemündung aufgewertet wird;

2) gleichzeitig das Naturschutzgebiet im Süden des Priwall unangetastet bleibt;

3) bereits jetzt Überlegungen für das Gelände des vor dem endgültigen Aus stehenden Priwall - Krankenhauses angestellt werden;

4) auf dem Priwall Erholungsangebote für alle Bevölkerungsschichten erhalten bleiben.

Die SPD erwartet, dass die Umsetzung der Planungen mit dem notwendigen Augenmaß erfolgt. Auf dem Priwall darf es nicht zu einer Verdrängung von nicht so betuchten Feriengästen kommen. Mit der SPD ist daher die Gleichung "hochwertiger Tourismus und städtebauliche Aufwertung" durch rigorose Verdrängung von Zelt-Urlaubern nicht zu machen.

Die SPD-Fraktion beabsichtigt daher, in der nächsten Bürgerschaftssitzung einen Antrag einzubringen, mit dem die Verwaltung aufgefordert wird, für die durch den Bau des geplanten Feriendorfes wegfallenden Zeltplätze Ersatzflächen zu suchen. Geprüft werden soll z.B., ob im räumlichen Zusammenhang mit dem hauptsächlich von Dauercampern genutzten Campingplatz am Passathafen dort auch Flächen zum Zelten ausgewiesen werden können.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de