Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Dienstag, 23. Juli 2019

Ausgabe vom 24. Mai 2005

Columbia setzt Tradition fort

Grass-Lithografien begleiteten Brügmanngarten-Eröffnung

3800302.jpg
Carsten Lütkemann, Direktor des Hotels Columbia (Dritter von li.), kündigte an, derartige Kunstausstellung gerne fortsetzen zu wollen. Damit setzt er die Tradition dieses Hauses fort.; Foto: R. Bartsch

In Lübeck beeindruckte kürzlich Kunst am Bau des Lübecker Bauvereins mit der Skulptur am Bauprojekt "Schweizer Hof", in Travemünde das Hotel Columbia mit der Präsentation einer Reihe von Original-Lithografien Günter Grass' aus dem Zyklus "Der Schatten" zu Märchen von Hans-Christian Andersen. Initiert von Gesche Peters und deren Kunst- und Kulturprojekte gemeinsam mit Frank-Thomas Gaulin vom Kunsthaus Lübeck. Hausherr und Direktor Carsten Lütkemann bekräftigte bei der Begrüßung der Gäste, unter ihnen Stadtpräsident Peter Sünnenwold, Bürgermeister Bernd Saxe, Senator Wolfgang Halbedel, Klaus Petersen von der Lübecker Bürgerschaft und Travemündes Kurdirektor Uwe Kirchhoff, mit dieser Ausstellung die Kulturarbeit die Tradition des Hauses fortsetzen zu wollen. Er outete sich gerne als Fan der Märchen des dänischen Dichter und wie gerne mit der herzlichen Bitte darauf hin, dass diese Blätter auch "zu einem unglaublich günstigen Preis" zu erwerben seien. Zuvor hatten Lübecks Stadtoberen den Brügmann-Garten nach Fertigstellung dessen Zweiten Bauabschnitts freigegeben. Vor allem sei, wie Kurdirektor Uwe Kirchhoff bei diesem Anlass darstellte, durch das neue Fontainenfeld, den Wellnessgarten, die neuen Pflanzenarrangements, eine Lichtillumination, die neuen Sitz- und Wandelbereiche und die Freitreppe neue Blickachsen und Sichtbezüge geschaffen worden und man könne nun des Innere Kurgebiet neu erleben.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de