Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Sonntag, 21. Juli 2019

Ausgabe vom 18. Oktober 2005

Hilfe aus einer Hand?

Bündnis 90 / Die Grünen

4010812.jpg
Autor: Rolf Klinkel

V.i.S.d.P.: Susanne Hilbrecht

Langzeitarbeitslose sollen Hilfe aus einer Hand erhalten. Mit der einhändigen Hilfegewährung klappt es aber nicht immer. Diese Erfahrung machte eine Lübecker Arbeitslose, die ihr niedriges Krankengeld mit anderen Sozialleistungen aufstocken musste. Sie ging zuerst ins Sozialamt. Dort wurde Ihr Sozialhilfeantrag nicht angenommen.

Also versuchte die 30jährige Frau bei der ARGE Arbeitslosenhilfe zu beantragen. Ohne Erfolg. Auch hier wurde ihr Antrag nicht angenommen und die Antragstellerin zurück zum Sozialamt geschickt.

Die städtische Sozialbehörde reagierte auch auf den zweiten Sozialhilfeantrag mit dem Hinweis, dass für arbeitslose Hilfesuchende die ARGE zuständig sei.

Die Arbeitsbehörde sah das aber immer noch anders und schickte die inzwischen arg verzweifelte Frau wieder ohne Antragsannahme nach Hause.

Schließlich lehnte das Sozialamt die Hilfegewährung mit einem schriftlichen Bescheid ab, so dass die Frau nun der ARGE einen Brief des Sozialamtes vorlegen konnte. Jetzt endlich funktionierte die "Hilfe aus einer Hand". Das Sozialamtschreiben wurde gegen ein Antragsformular eingetauscht und die Arbeitslosenhilfe bewilligt. Nur für die Zeit (1 Monat), in der die ARGE die Antragsannahme verweigert hatte, erhielt die arbeitslose Frau keinen Cent.

Arbeitslosenhilfe werde erst nach einer Antragstellung gewährt, begründete die Arbeitsbehörde ihre sparsamen Hilfeleistungen.

Nach der Leistungsgewährung begann wieder das gleiche Spiel. Für die Übernahme der Energieschulden der Betroffenen wollte niemand zuständig sein. Das Sozialamt verwies die Antragstellerin an die ARGE. Die Außenstelle des Arbeitsamtes schickte die Hilfesuchende jedoch wieder zurück zum Sozialamt.

Nun sitzt die Frau buchstäblich im Dunklen. Sie konnte ihre Rechnung nicht bezahlen und EWL schaltete daraufhin den Strom ab.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de