Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Sonntag, 21. Juli 2019

Ausgabe vom 16. Juni 1998

Casino: Eröffnung im Jahr 2001

Bauantrag für 60-Millionen-Projekt soll im August gestellt werden

0290202.gif
Jurymitglied Dannien (li.), Bausenator Zahn am Modell; Foto: T. Wewer

Die Umgestaltung des alten Casinokomplexes in Lübeck-Travemünde in ein Casino-Hotel nimmt Gestalt an. Am Donnerstag, 11. Juni, stellten Bausenator Dr. Volker Zahn und der Geschäftsführer von Primarc Developments GmbH, Claus Spitra, die Gewinnerarbeiten eines Architektenwettbewerbes vor. Aus fünf eingereichten Arbeiten wurden von einer Jury zwei als gleichwertig beste ausgewählt. Beide Architektengruppen wurden allerdings aufgefordert, ihre Entwürfe bis zum Monatsende noch einmal zu überarbeiten. Danach wird die Jury erneut zusammenkommen, um endgültig zu entscheiden, mit welchen Architekten das geplante Bauvorhaben realisiert wird.

Zeitgleich laufen die Vertragsverhandlungen mit Hotelbetreibern und der Investorengruppe, die aus Hamburger Kaufleuten und einer deutschen Großbank besteht. Diese Verhandlungen stehen laut Primarc-Geschäftsführer Spitra kurz vor dem Abschluß, so daß nach den bisherigen Planungen im August der Bauantrag für das 60-Millionen-Projekt gestellt werden kann.

Die Eröffnung des 4- bis 5-Sterne Hotels mit 140 Zimmern, einem Kongreß- und Tagungsbereich und Thalassotherapie ist für das Frühjahr 2001 vorgesehen. Primarc Developments wurde Mitte vergangenen Jahres von der Hansestadt Lübeck mit der Revitalisierung des Gebäudes beauftragt.

Die Arbeiten der Architektengruppe Mai/Zill/Kuhsen, Lübeck, und der Entwurf der Architektengemeinschaft P.A.I. / Flum, Hamburg, erfüllen nach Angaben von Bausenator Zahn sowohl die städtebaulichen und denkmalpflegerischen Voraussetzungen als auch die Vorgaben zur inneren Gestaltung des Hotels. Im Detail müssen jedoch noch

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de