Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Mittwoch, 24. Juli 2019

Ausgabe vom 16. Juni 1998

Eine Truhe war die Keimzelle

Auf 6000 Regelmetern Dokumente - Auch eigene Forschungsarbeiten

0290304.gif
Hüterin der Schätze: Dr. Antjekathrin Graßmann

Im Mittelalter verwahrte der Rat die wichtigsten Urkunden (Handfesten) über die Rechte und Privilegien der Stadt und der Kaufleute in einer Truhe (Trese), die in einem sicheren Raum in der Marienkirche stand. Diese Trese ist die Keimzelle des Lübecker Stadtarchives. Erstmals 1298, also vor 700 Jahren, wird die Tresekammer schriftlich erwähnt. Noch heute gehört sie zum Stadtarchiv.

Mit der wachsenden Zahl der Akten wächst auch der Raumbedarf des Archivs. 1959 baute Lübeck am Dom einen schlichten Zweckbau, in dem seit 1962 die Archivalien lagern. Heute beherbergen 6000 Regalmeter auf fünf Magazinetagen Urkunden, Amtsbücher, Verwaltungsakten, Vereins- und Firmenarchive.

Auch im Archiv hat das Zeitalter der Computertechnik längst begonnen. Beispielsweise wurden die Akten des Hauptamtes von 1945 bis 1970 registriert, und ein Findbuch entstand in kürzester Zeit. Die wissenschaftlichen Mitarbeiter des Archivs betreiben auch eigene Forschungen. Außerdem geben sie zwei Publikationsreihen heraus: "Veröffentlichungen zur Geschichte der Hanststadt Lübeck" und "Kleine Hefte zur Stadtgeschichte". In dieser Reihe ist gerade Heft 15 unter dem Titel "700 Jahre Archiv der Hanstadt Lübeck" erschienen.

Für Forscher kostenfrei

535 Bürger kamen 1997 rund 2500 mal ins Archiv. Mehr als die Hälfte davon, 53,4 Prozent, kommt aus Lübeck. Von den Auswärtigen reisten 54 Forscher aus dem Ausland an, das sind 18,8 Prozent. Die Nutzung für Forschungsarbeiten aller Art ist gebührenfrei. Nur für private Familienforschung wird ein Obolus erhoben: sechs Mark pro Tag oder 20 Mark pro Woche. Das Archiv am Dom ist geöffnet montags bis donnerstags von 8 bis 16 Uhr und freitags von 8 bis 12 Uhr.

Zwei wissenschaftliche Archivare und eine Reihe spezialisierter Mitarbeiter bilden im Jubiläumsjahr das Team um Archivdirektorin Dr. Antjekathrin Graßmann.VM

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de