Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Mittwoch, 24. Juli 2019

Ausgabe vom 16. Juni 1998

Zwolle gab den Anstoß

Die Hansetage der Neuzeit: Eine Erfolgsgeschichte ohnegleichen

Die niederländische Stadt Zwolle lud im Jahre 1980 anläßlich ihrer 750-Jahr Feier erstmals wieder zu einem Hansetag ein. Sie wollte damit an die alte Tradition der Hanse anknüpfen, der Zwolle angehört hatte. Der Anlaß: Bei der Vorbereitung des Jubiläums war im Stadtarchiv von Zwolle ein Brief aus dem Jahre 1294 entdeckt worden. Darin hatte Zwolle als erste Stadt des Hansebundes die Stadt Lübeck als "Haupt der Hanse" anerkannt.

Zum Hansetag in Zwolle - dem ersten Hansetag seit 1669 - kamen Vertreter aus 43 ehemaligen Hansestädten. Die Idee, die Hansetage wieder aufleben zu lassen, war geboren.

Vertreter von elf Städten fanden sich in Zwolle zur Bildung einer Hansekommission nach altem Vorbild zusammen. Sie sollte die Wiedereinführung der historischen Hansetage vorbereiten.

Den Beschluß zur Veranstaltung der Hansetage der Neuzeit faßte die Kommission auf einer Sitzung am 19. Februar 1981 im Lübecker Rathaus. Dabei wurde festgelegt, daß entsprechend der Tradition auch bei den Hansetagen der Neuzeit der Lübecker Bürgermeister regelmäßig den Vorsitz der Hansesitzungen als "Vormann" führen sollte. Die Vertreter der Hansestädte waren sich bei der Wiedereinführung der Hansetage darin einig, daß für die Tagungen neue Inhalte gefunden werden müßten. Man kam überein, unter dem Generalthema "Die Stadt als Lebensform" die Gegenwartsprobleme der Städte zu diskutieren und Erfahrungen auszutauschen.

Neben Fragen des Denkmalschutzes, der Restaurierung und Sanierung stehen in jüngerer Zeit Fragen des Umweltschutzes, der Bedeutung des europäischen Binnenmarktes für die Städte, die Förderung von Wirtschaftsbeziehungen und Stadtpolitik/Demokratieentwicklung im Mittelpunkt der Hansetage. Die schwedische Stadt Kalmar stiftete zu ihrem Hansetag im Jahre 1987 einen Hanse-Umweltpreis, der jährlich auf den Hansetagen verliehen wird und in diesem Jahr an Kuldiga/Lettland ging.

Inzwischen nehmen regelmäßig mehr als 100 Städte aus ganz Europa an den Hansetagen teil. Als jüngste Mitglieder nahm die Delegiertenversammlung in Visby die polnischen Städte Chemlo( Culm), Darlowo (Rügenwalde), Kolobrzeg (Kolberg), Koszalin (Köslin), Slawno (Schlawe), Strzelce Opolskie (Groß Strehlitz) und Torun (Thorn) auf. Insgesamt gehören jetzt 207 Städte in vierzehn Nationen dem Hansebund an. Offizielles Symbol der Hanse ist eine stilisierte Kogge mit weiß rotem Segel.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de