Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Dienstag, 16. Juli 2019

Ausgabe vom 16. Juni 1998

IM GESPRÄCH

0290605.gif
"Wir sind von der Hanse begeistert" Jörgen Wessman, 39, ist "Hanse-Admiral" in Visby und Cheforganisator des 18. Hansetags der Neuzeit; Foto: M. Erz

Der Hansetag hat Visby insgesamt über drei Millionen Mark gekostet. Hat sich dieser ungeheure Aufwand gelohnt?

Wessmann: Auf jeden Fall. Auch wenn die Verwertung für uns jetzt erst richtig anfängt.

Worin sehen Sie den Wert des Hansetags für Visby?

Wir sind begeistert von den neuen Kontakten, die sich hier in den letzten Tagen ergeben haben. So sehen wir jetzt eine konkrete Chance für unsere gotländische Landwirtschaft, das Exportgeschäft anzukurbeln.

Außerdem haben wir eine Basis gefunden für die Zusammenarbeit von Schulen per Internet, für gemeinsame touristische Projekte und für eine stärkere Jugendorientierung der Hanse.

Wie weit ist das Vorhaben gediehen, die Arbeitsebene des Hansetags gegen-
über der Folklore und dem gemeinsamen Feiern zu verstärken?

Da sind wir wieder ein gutes Stück vorangekommen. Ein Beispiel: Die Archive aller Hansestädte haben jetzt erstmals einen konkreten und regelmäßigen Treffpunkt, auf dem sie sich austauschen und miteinander kommunizieren können.

Worin liegen für Sie die größten Probleme der Hanse?

Bei unserer Vorbereitung haben wir gesehen, daß die Hanse noch nicht genügend bekannt ist.

Selbst in vielen Hansestädten wird das ungeheure Potential dieser außergewöhnlichen internationalen Organisation völlig unterschätzt.

An diesem Problem wollen wir bis zum nächsten Hansetag in Oldenzaal heftig arbeiten. Die Hanse muß ein Begriff werden in ganz Nordeuropa. Sie hat es verdient.

Wie haben die Gotländer den Hansetag aufgefaßt?

Sie sind rundherum begeistert. Händler, Sponsoren, Politik, Verwaltung und die Bevölkerung: Alle haben den 18. Hansetag enthusiastisch aufgenommen.

Ich habe in diesen Tagen von vielen Menschen zu hören bekommen: "Den Hansetag müßten wir eigentlich jedes Jahr in Visby haben." Mehr muß ich wohl nicht sagen.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de