Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Samstag, 20. Juli 2019

Ausgabe vom 23. Juni 1998

"Rue de Lubeck" in Straßburg

0300103.gif
Die lübsche Umgehungsstraße; Fotos (2): Privat

Seit dem 9. Juni 1997 trägt eine neue Straße in Straßburg in Frankreich den stolzen Namen der Hansestadt Lübeck. Die "Rue de Lubeck" ist ein Teil der Umgehungsstraße, die den Erdölhafen der Stadt mit der künftigen zweiten Rheinbrücke verbinden wird.

Den Beschluß, die Straße "Rue de Lubeck" zu nennen, traf der Gemeinderat aufgrund der Empfehlung einer Kommission, die sich aus Historikern, Handwerksleuten und politischen Vertretern zusammensetzt. Der Rat folgte dem Vorschlag der Historiker, die für den hanseatischen Namen plädierten. Der Name geht auf die historischen Beziehungen zwischen Straßburg und Lübeck zurück. Während der Hansezeit betrieb Straßburg einen regen, über die Grenzen hinausgehenden Handel mit verschiedenen Gütern, hauptsächlich Elsässer Wein. Die Hansestadt Lübeck war eine der größten Abnehmerinnen, die den Wein mit den Hansekoggen in den skandinavischen Raum verschiffte.

Straßburg mit seinen rund 250 000 Einwohnern ist die heutige Hauptstadt der französischen Region Elsaß. Der autonome Rheinhafen ist Ausgangspunkt von Rhein-Rhone- und Rhein-Marne-Kanal;wdshalb ist der Standort für die Erdölraffinerien interessant. Als historischer Bau ist vor allem das Straßburger Münster weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de