Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Dienstag, 23. Juli 2019

Ausgabe vom 03. Oktober 2006

Neues Bauen in alten Häusern

Ausstellung zeigt Einblicke in Modernisierung

In Deutschland wird mittlerweile mehr Wohneigentum durch den Kauf von Altbauten als durch den Neubau von Eigenheimen gebildet. Daher wird die Modernisierung vorhandener Wohngebäude zunehmend an Bedeutung gewinnen. Die Vielfalt der Modernisierungsmöglichkeiten wird in der Ausstellung "Neues Bauen in alten Häusern" gezeigt, die vom 5. bis 12. Oktober (außer Montag, 9. Oktober) im Foyer der Bauverwaltung, Mühlendamm 12, zu sehen ist. Vorgestellt werden Beispiele für kostengünstige und qualitätsbewusste Modernisierungen.

Auf knapp 20 Ausstellungstafeln wird vermittelt, welche baulichen Möglichkeiten eine Modernisierung bietet. Die Wanderausstellung "Neues Bauen in alten Häusern" ist ein Projekt des Verbraucherschutzvereins Wohnen im Eigentum e. V..

Die Ausstellung wird im Rahmen der "Initiative kostengünstig qualitätsbewusst Bauen" des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung und der kfw-Förderbank unterstützt.

Die Ansprüche an das Wohnen und die Bauqualität sind im Lauf der vergangenen Jahrzehnte gestiegen - ebenso wie möglichst niedrige Energiekosten. Doch durch eine Verbesserung des bautechnischen Standards, großzügigeren und damit zeitgemäßen Grundrissen, der Einrichtung moderner Küchen und Bäder werden Altbauten wieder zu attraktiven Wohngebäuden, die mit Neubauten vergleichbar sind.

Präsentiert werden auch die Anforderungen an das energiesparende, ökologische und das barrierefreie Modernisieren. Mit "Vorher/Nachher-Abbildungen" sollen potentielle Modernisierer "auf den Geschmack" gebracht werden. Die Wanderausstellung ist während der Ausstellungsdauer zu folgenden

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de