Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Sonntag, 21. Juli 2019

Ausgabe vom 23. Juni 1998

Theaterporträts

Einmal Narr sein

0300554.gif
Volkmar Bendig; Foto: TL

Der Schauspieler Volkmar Bendig

In dieser Rubrik stellen wir jede Woche ein Mitglied des Ensembles am Theater Lübeck vor. Heute: Der Schauspieler Volkmar Bendig

Er gehört zu den alten Hasen im Ensemble - und das nicht nur altersmäßig, sondern auch hinsichtlich seiner Zugehörigkeit: Seit zwanzig Jahren steht Volkmar Bendig auf den lübschen Bühnenbrettern und spielt alles auf der vielfarbigen Palette.

Der gebürtige Königsberger, der in Kappeln aufwuchs und in Berlin bei Hilde Körber Schauspielunterricht nahm, hat dort die turbulenten Jahre zwischen 1960 und 1966 genossen im Kreise von Kollegen, Literaten und Malern. Und ein wenig von einem Bohemien haftet ihm noch immer an, wenn er aus seinem Andekdoten-Schatz plaudert.

Am Berliner Schiller-Theater debütierte er auch; Braunschweig, Hannover, dazwischen Tourneetheater, waren Bendigs Stationen, bevor ihn Intendant Karl Vibach engagierte und ihm einen eindrucksvollen Einstand in Dieter Fortes Luther-Stück gab.

Bendig erinnert sich vor allem gern an seine Rollen als Pickering in "My Fair Lady", im "Totentanz" mit Nancy Illig und als Fried Gärtner "Im Käfig des Studios", und auch sein Part im Musical "Kiss me, Kate" bereitet ihm derzeit sichtliches Vergnügen. Sein Traum: Einmal den Narren in "König Lear" zu spielen. Volkmar Bendig weiß, daß "jede gute Rolle von ihrer existenziellen Seite begriffen und angegangen werden muß". Dieses Bewußtsein haben seine literarischen Lesungen noch bestärkt, die er seit sieben Jahren in der Geschichtswerkstatt Herrenwyk hält.

Die Auseinandersetzung mit der Literatur läßt ihn sich auch politisch und mit der Jugend engagieren; so war das Eindringen in das Werk des aus Lübeck stammenden Autors Erich Mühsam auch der Grund, im Kulturcafé auf der Wallhalbinsel aufzutreten. So etwas hält Bendig geistig ebenso fit wie körperlich die Umrundung der Altstadt mit seinem Kanu - "und das möglichst einmal am Tag".GüZ

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de