Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Mittwoch, 17. Juli 2019

Ausgabe vom 02. Januar 2007

CDU: Netzwerke mit den Umlandgemeinden bilden

V.i.S.d.P: Klaus Puschaddel

CDU

Lübecks CDU-Fraktion hat, gemeinsam mit der Bürgerschaft, die Kreistage der umliegenden Kreise zu einer gemeinsamen Konferenz eingeladen. Die kontroverse Diskussion um die Verwaltungsstrukturreform soll dabei vorurteilsfrei diskutiert werden. Die Gespräche werden deutlich machen, wie wichtig es für unsere Region ist, Netzwerke zu bilden und miteinander und nicht übereinander zu reden. Nur gemeinsam sind wir stark! Wir müssen unsere Region fit machen für den Wettbewerb mit Standorten in Europa. Anfang 2007 treffen sich auf Einladung des Lübecker Stadtpräsidenten einige Entscheidungsträger und Repräsentanten der Region zu einem informativen Meinungsaustausch. Die Entwicklungsmöglichkeiten der "Region Lübeck" und der Verwaltungsstrukturreform werden diskutiert. Ausgesprochen fair und konstruktiv will die CDU-Fraktion sich über Chancen, Risiken und Sorgen austauschen. Die CDU setzt dabei auf die Partner im Umland, erste Gedanken zu entwickeln, die dazu geeignet sind, unsere strukturschwache Region voranzubringen, das "Wir-Gefühl" zu stärken und der gegenseitigen Fairness mit den Nachbargemeinden Vorfahrt zu verschaffen. Dass diese Gespräche mit allen Teilnehmern auf gleicher Augenhöhe stattfinden, ist für die CDU-Fraktion selbstverständlich. Für die CDU gilt es, die Entwicklungschancen bei der Ansiedlung von Industrie und Gewerbe gemeinsam zu nutzen, die gegenseitige Information Information und Kommunikation zu verbessern, um als "Region Lübeck" wirtschaftlich Gewicht zu gewinnen. Alle sind aufgefordert, über den Tellerrand hinauszublicken. Um sich im Wettbewerb der Regionen behaupten zu können, muss sich eine Region als solche begreifen. Die CDU versteht diese Region als kraftvolle, innovative Einheit.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de