Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Samstag, 20. Juli 2019

Ausgabe vom 30. Januar 2007

Henriette K.: Tolle Spendenidee für Unicef

Boutique-Besitzerin hat außerhalb Lübecks oftmals die besten Ideen für ihre Stadt

Es ist ihr richtig peinlich: Aber wenn Birgit Pahlke-Cellinsky, Chefin des Modegeschäftes Henriette K., in der Hüxstraße 45 über ihr Lübeck nachdenkt und was sie für ihre Stadt tun kann, kommen ihr oftmals die besten Gedanken, wenn sie unterwegs und sogar außerhalb Lübecks ist. Oder wie in diesem Fall in der Adventszeit, als sie mit ihrer "besseren Hälfte" Andreas überlegt hat, was man als nette Idee zum Wohle einer sozialen Institution in ihrem Geschäft machen könnten. Nun, wenn man Ingrid Stockfisch kennt, liegt eine Zuwendung für Unicef nahe. Und wenn Bürgermeister Bernd Saxe für Lübeck als Unicef-Stadt 2007 erklärt hat, mindestens eine Spende in Höhe von einem Euro pro Einwohner, also etwas über 200.000 Euro zusammen bekommen zu wollen, ist es ebenso nahe liegend, sich dem anzuschließen.

Aber wie, und vor allem nicht "nur" mit einer noch so liebevollen Spendendose an der Kasse. Nein, das sollte schon etwas durchdachter sein. Brainstorming hin, Brainstorming her: Nicht einmal völlig dabei zugelassene daneben liegende Gedanken kamen auf. Aber einfach nur Rabatte gewähren - nein. Aber mit einer "Wundertüte", käuflich ab 100 Euro und zwischen Süßigkeiten sowie Warengutscheinen zwischen 20 und 50 Euro versehen, Kaufanreiz und guten Zweck zu verbinden, das hatte schon was. Eine Idee, die dann auch rasch Erfolg haben sollte. Denn die Tüten gingen weg wie "warme Semmeln", und das Spendentöpfchen konnte sich "hochschwanger auf seine Geburt" freuen. 222 Beutel gingen an vorwiegend "frau", und der Spendenscheck, den Birgit Pahlke-Cellinsky nun an die Vorsitzende der Unicef-Arbeitsgruppe Lübeck in Höhe von 1.110 Euro überreichen konnte, ließ die Glöckchen der Engelchen überschwänglich läuten, die über dieser weihnachtlichen Aktion geschwebt hatten. Damit nicht genug: Die nächste Ak-
tion soll zum Hüxstraßenfest gestartet werden. Dann erneut für einen bestimmten Unicef-Zweck: Schulen in Afrika!

Auf dem Spendenkonto von Unicef bei der Sparkasse zu Lübeck mit der Nummer 2 22 22 22 sind bis zum Stand 25. Januar bereits 13.826,32 Euro eingegangen. RB

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de