Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Mittwoch, 17. Juli 2019

Ausgabe vom 15. Mai 2007

RSH-Kindertag in Lübeck

Am 3. Juni können Klein und Groß zünftig auf dem Volksfestplatz feiern

Der RSH-Kindertag hat mittlerweile Tradition und wird alljährlich in einer norddeutschen Stadt gefeiert. Am 3. Juni bringt der Radiosender eine Menge Spaß, Musik und Action nach Lübeck: Auf dem Volksfestplatz wird von 10 bis 18 Uhr Ohren- und Augenschmaus geboten. Das Besondere ist in diesem Jahr, dass der RSH-Kindertag im Zeichen von Unicef steht.

"Ich habe mich sehr gefreut, dass RSH sich entschieden hat, den Kindertag in Lübeck zu begehen und damit das Kinderhilfswerk Unicef zu unterstützen", so Bürgermeister Bernd Saxe (SPD). Im Spendentopf für Unicef sei die 100.000 Euro-Marke fast geschafft. "Das ist für die ersten vier Monate ein sehr erfreuliches Ergebnis, mehr als wir erwartet haben", sagt Saxe weiter. "Wenn das so weitergeht, werden wir ein schönes Ergebnis erreichen".

RSH-Geschäftsführer Axel Hose prophezeit für das Fest hohe Besucherzahlen. "Im vergangenen Jahr in Kiel saßen die ersten Kids bereits um 5.14 Uhr am Platz". Das vermutet Hose auch in diesem Jahr, denn das Künstleraufgebot ist hochkarätig: Nevio, der drittplatzierte und momentan erfolgreichste Sänger der Superstarshow 2006, die Boyband "Lexington Bridge", die Mädchen von "Soccx", "Lemon Ice", "Milk & Honey" und "radiopilot". "Lübeck ist prädestiniert für so eine große Veranstaltung", bekräftigt der Geschäftsführer.

Für den reibungslosen Ablauf und Verkehrsfluss wird die Event-Promotion-Firma EPM-Concept sorgen, versichert Kathrin Fürstenberg. "Alles wird mit der Verwaltung und dem Stadtverkehr abgestimmt, die letzten Gespräche laufen momentan". Geplant seien unter anderem Hinweisschilder, Verkehrslotsen und Shuttle-Busse.

Ingrid Stockfisch, Leiterin der Unicef-Arbeitsgruppe Lübeck, freut sich bereits riesig auf den RSH-Kindertag: "Dieser Tag ist für die Kinder der Welt, die am Rande der Gesellschaft leben müssen und keine Lobby haben".

Dann kann der Tag ja kommen, um mit den hiesigen Kindern für die Kinder, denen es nicht so gut geht, zu feiern. Neben den Musikern wird es für Klein und Groß ein großer Action-Funpark, das Knax-Dorf der Sparkasse mit Hüpfburg und Schminkständens sowie den "Quattro Highjump" und die Sturmflutenwelt "Blanker Hans" geben. Der Eintritt am 3. Juni ist frei, auf dem Platz werden nur alkoholfreie Getränke ausgegeben. msn

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de