Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Dienstag, 23. Juli 2019

Ausgabe vom 15. Mai 2007

Kindermeilen-Kampagne 2007 gestartet

Kinder melden als "Verkehrsdetektive" gleichzeitig Gefahrenpunkte

Für die Zeit vom 21. Mai bis zum 6. Juli ruft die Kindermeilen-Kampagne Schleswig-Holstein nach 2005 erneut Schulen und Kindergärten aus ganz Schleswig-Holstein dazu auf, sich für den Klimaschutz und an kinderfreundlicher Verkehrsplanung zu beteiligen.

Diese Kampagne läuft europaweit zum sechsten Mal unter der Verantwortung des europäischen Städtenetzwerkes Klima-Bündnis e. V. Die Auftaktveranstaltung für Lübeck hat Senator Thorsten Geißler in der vergangenen Woche im evangelisch-lutherischen Kindergarten Kreuz-Kirchengemeinde in der Kronsforder Allee mit einer Gruppe von Kindern um Kindergartenleiterin Leiterin Sylvia Lippold eingeleitet. Dabei auch neben Anja Schmitt vom "Projektbüro der Kindermeilenkampagne Schleswig-Holstein" der Bereichsleiter Umweltschutz der Hansestadt Lübeck Manfred Hellberg und Mitarbeiterin Jessica Zühlsdorff, die sich gerne den Fragen der Kinder zu der Aktion stellten.

"Ich danke Euch sehr, dass Ihr bei dieser Aktion mitmacht", lobte der Senator die Kinder. "Ihr tut etwas Gutes für Euch, aber auch für die Umwelt. Und vor allem tragt Ihr als Verkehrsdetektive gleichzeitig zur Entschärfung von Gefahrenquellen bei und habt damit später auch weniger Probleme auch auf Eurem Schulweg!"

Unter dem diesjährigen Motto "Gemeinsam um die Eine Welt" können die Kinder "Grüne Meilen" für eine symbolische Weltreise sammeln und leisten damit ihren Beitrag zum Schutz des Weltklimas. Schon jetzt haben sich in Lübeck vier Kindertagesstätten und drei Schulen zur Kindermeilen-Kampagne angemeldet. In Deutschland stehen über 5.000 Kinder aus 70 Einrichtungen in den Startlöchern und holen Rad und Roller aus dem Keller oder gehen zu Fuß und mit dem Bus in den Kindergarten oder zur Schule. Auch in Italien, Luxemburg, Portugal,

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de