Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Donnerstag, 18. Juli 2019

Ausgabe vom 07. August 2007

Rund um das Thema Essstörungen

Präventionsprojekt im September: "durch dick und dünn"

Mit sich selbst zufrieden zu sein, ist in der heutigen Gesellschaft nicht einfach. Werbung und Fernsehen suggerieren das Bild von der perfekten Frau - schlank, gutaussehend, erfolgreich. Gerade junge Mädchen sind anfällig für dieses Bild und beginnen bereits im Pubertätsalter, sich und ihren Körper zu quälen. Sie wollen schlank sein. Sie wollen gut aussehen. Und somit erfolgreich sein. Auch Meldungen wie der Tod von jungen Models, die dem Schlankheitswahn zum Opfer fielen, schrecken offensichtlich nicht genug ab. Wie schnell aus der einfachen Diät ein schlimmer Kreislauf werden kann, belegen diese Zahlen: Rund fünf Millionen Frauen und auch Männer leiden in Deutschland an Essstörungen. 3,7 Millionen haben gefährliches Untergewicht. Rund 50 Prozent aller Mädchen unter 15 Jahren halten sich für zu dick - bei Normal- oder Untergewicht. 73 Prozent aller Frauen finden ein Gewicht unterhalb des Normalgewichts am attraktivsten.

Biff, die psychosoziale Beratungsstelle für Frauen und Mädchen ab zwölf Jahren, hat sich seit zehn Jahren das Thema Essstörungen zum Arbeitsschwerpunkt gemacht. "In diesem Jahr soll durch niedrigschwellige Angebote eine noch breitere

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de