Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Mittwoch, 17. Juli 2019

Ausgabe vom 07. August 2007

Brücke über den Fehmarnbelt: ein ökologischer und ökonomischer Unsinn

Bündnis 90 / Die Grünen

V.i.S.d.P.: Lilo von Holt

Die Lübecker Bürgerschaft hat sich im März 2006 mehrheitlich (4 Nein-Stimmen der GRÜNEN) für eine privatwirtschaftlich finanzierte feste Beltquerung ausgesprochen. Ministerpräsident Carstensen und Verkehrsminister Austermann bezeichnen die Einigung zwischen Dänemark und Deutschland zum Bau der 20 km langen Brücke zwischen Fehmarn und Lolland als "Durchbruch für größtes Infrastrukturprojekt des Nordens". Viele Menschen wollen keine feste Fehmarnbeltquerung. In einer Resolution (Fehmarn-Konferenz, 17. April 2007) fordern die Unterzeichner auch die Landesregierung Schl.- Holst. auf, die politischen Verhandlungen mit Dänemark über eine feste Fehmarnbeltquerung endgültig einzustellen. Auf Fehmarn sind sich Tourismus und Wirtschaft, Um- weltschutz, Gewerkschaft, Vereine, Initiativen und Parteien einig, eine Brücke über den Belt würde: "über 1200 Arbeitsplätze vernichten, die Attraktivität des Tourismusstandortes Fehmarn gefährden, irreparable Umweltschäden anrichten, klimapolitisch kontraproduktiv sein, wirtschaftliche Nachteile für Fehmarn und den Ostseeraum bedeuten und den deutschen Steuerzahler für Generationen erheblich belasten". Die bisher stark geförderten Ostseehäfen werden abgekoppelt. Der Lübecker Hafen wird große Transportmengen verlieren (die Lübecker Hafengesellschaft spricht von Verlusten im Südschwedenverkehr von 25 Prozent). In der Bürgerschaftssitzung im Juni 2007 forderte die SPD sogar eine Verdoppelung der Verschwendung: sowohl die feste Fehmarnbeltquerung als auch gleichzeitige finanzielle Hilfen für Ausbaumaßnahmen in den hiervon betroffenen Ostseehäfen. Bündnis 90/Die GRÜNEN lehnen die feste Fehmarnbeltquerung ab, die Vorstellung einer Großbaustelle der Ferieninsel Fehmarn schockiert.

Autorin: Lilo von Holt

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de