Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Montag, 15. Juli 2019

Ausgabe vom 06. November 2007

Staraufgebot in Lübeck

"Auf der anderen Seite" und "Die Kunst des negativen Denkens" ausgezeichnet

Ein Aufgebot von Stars und Sternchen der deutschen Kinoszene gab sich am vorigen Sonnabend in Lübeck die Ehre: Im Rahmen der 49. Nordischen Filmtage fand die Filmpreisnacht in der Musik- und Kongresshalle statt, auf dem die Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein vier Preise verlieh.

Für den besten Spielfilm, dotiert mit 20.000 Euro, wurde Fatih Akin mit "Auf der anderen Seite" ausgezeichnet. Der Film läuft aktuell in Deutschlands Kinos und ist hochgehandelter Oscar-Kandidat für die Teilnahme als Auslandsfilm. Geehrt für die besten Drehbücher (dotiert mit 10.000 Euro) wurden Gernot Gricksch für das Drehbuch zu seinem Roman "Robert Zimmermann wundert sich über die Liebe" sowie Daniel Nocke für "Die Katze". Eric Friedler erhielt einen Preis für "Das Schweigen der Quandts" als beste Dokumentation (dotiert mit 15.000 Euro). Detlev Buck, Regisseur vom Filmen wie "Männerpension", "Sonnenallee" und "Herr Lehmann" wurde für seine besonderen Verdienste um Norddeutschalnd geehrt (dotiert mit 10.000 Euro).

Preisträger der NFL

Gewinner des NDR-Filmpreises ist die rabenschwarze Komödie "Die Kunst des negativen Denkens" von Bråd Breien aus Norwegen. Der Film behandle "das Thema Behinderung schonungslos, konsequent und mit radikalem Witz", ohne dabei denunzierend zu sein. "Eine großartige Regieleistung des auch für das Drehbuch verantwortlichen Debütfilmemachers Bråd Breien", urteilt die Jury des NDR-Filmpreises. Gleich zweimal räumte Åke Sandgren mit dem schwedischen Drama "Wen man liebt" ab: Die Geschichte über eine von Gewalt geprägte Liebesbeziehung wurde sowohl mit dem Baltischen Filmpreis als auch mit dem Kirchlichen Filmpreis Interfilm ausgezeichnet. Der Film "Mit offenen Armen" des Schweden Johan Brisinger erhielt den Publikumspreis der Lübecker Nachrichten. Den Dokumentarfilmpreis der Lübecker Gewerkschaften gewann "Asyl" aus Finnland. msn

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de