Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Montag, 22. Juli 2019

Ausgabe vom 15. Dezember 2007

BlickonTakte in der MuK

"Frauengestalten" sind Thema des zweiten Liederabends

"Das waren noch Zeiten", mag sich so mancher männliche Zuhörer beim BlickonTakt am 24. Januar 2008 um 20 Uhr denken. Thema des zweiten Liederabends ist die große Liebe des Lebens - aus Sicht der Frauen in der Romantik.

Die moralischen Normen alter Zeit von der treuen und hingebungsvollen Ehefrau werden im Kunstlied perfekt in allen Facetten der Beziehung dargestellt. Kaum jemandem ist es gelungen, wie Adalbert von Chamisso ein ganzes Frauen(liebes)leben in Verse zu gießen. Insgesamt neun Lieder gehören zum Zyklus, die - mit Ausnahme des letzten - von Robert Schumann vertont wurden.

Da wird der erste BlickonTakt mit dem Liebsten ebenso eindringlich lebendig, wie Sehnsucht und Träume. Die Zuhörer erleben das große Glück der erwiderten Gefühle, die Hochzeit, die Geburt eines Kindes und den Tod des einst geliebten Mannes. Er fügte ihr Schmerz zu. Vermutlich hatte er eine Geliebte. Hat die verletzte Seele ihn umgebracht?

Der Zyklus "Frauenliebe- und -leben" packt ein Frauenleben in eine halbe Stunde Lieder. Noch extremer ist die Zeitreise in Schumanns "Gedichte der Königin Maria Stuart". In fünf Etappen werden die wesentlichen Stationen ihres Lebens dargestellt. Dritte Säule des Abends sind ausgewählte Lieder von Brahms, die ein scharfes Bild der perfekten Liebe zeichnen. Zeitgemäß? Vielleicht, aber zweifellos wundervoll intensiv und romantisch.

Nach dem erfolgreichen Auftakt der Liederabendreihe "BlickonTakt" mit Jan Westendorff und der "Winterreise" betreten an diesem Abend die Zuschauer gemeinsam mit Bonnie Cameron und Götz Payer die Bühne des Konzertsaales. Als Bühnenbild werden Reproduktionen von Erland Cullberg, "Die rote Freundin", den Abend begleiten. Den Zuschauer erwarten völlig neue Einblicke in die Musik- und Kongresshalle. Er betritt durch den Künstlereingang die Bühne und blickt in den Konzertsaal. Im Anschluss an das Konzert besteht für einige Tage die Möglichkeit, sich der roten Freundin von Erland Cullberg im Rahmen einer Sonderausstellung der Lübecker Kunsthalle im Original zu nähern.

Mezzosopran: Bonnie Cameron, Klavier: Götz Payer, Bühnenbild: Erland Cullberg, Die rote Freundin

Karten gibt's im Vorverkauf für 18,50 EUR zzgl. Gebühren bei Tips & Tickets und an allen bekannten Vvk-Stellen. Ermäßigungen für Schüler, Studenten, LN-, MuK- und Kulturcard-Besitzer. Die Eintrittskarte gewährt einen einmaligen Rabatt von 20 Prozent beim Besuch des St.-Annen-Museums und der Kunsthalle.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de