Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Sonntag, 21. Juli 2019

Ausgabe vom 15. September 1998

Theaterporträts

Nicht wegzudenken

0420554.gif
Hans-Georg Knoblich; Foto: TL

Der Sänger Hans-Georg Knoblich

In dieser Rubrik stellen wir jede Woche ein Mitglied des Ensembles am Theater Lübeck vor. Heute: Den Sänger Hans Georg Knoblich

Seit Sonntag hat das Theater Lübeck ein neues Ehrenmitglied: Hans-Georg Knoblich. Der beliebte Baßbariton, der seit 22 Jahre seine große Gemeinde unter den hiesigen Freunden des Musiktheaters erfreut, ist zwar seit einem Jahr im Rentnerstand - aber das nimmt ein Künstler wie Knoblich nicht hin. Wer so gut drauf ist wie er, der macht - in Maßen - weiter. Außerdem wird er gebraucht: Eine neue Partie kommt jetzt zu seinem umfangreichen Repertoire hinzu. Denn in der Eröffnungs-Premiere der neuen Spielzeit , in Sergej Prokofjews "Die Liebe zu den drei Orangen", übernimmt er den König.

Hans-Georg Knoblich aus Brühl am Rhein hat im benachbarten Köln studiert und dort seine ersten großen Erfolge erlebt: "Figaro", "Papageno" und den "van Bett", die saftigen Rollen von Mozart und Lortzing, wiesen schon hier aus, daß seine Stärke die spielfreudigen Partien sind.

Über Saarbrücken und Kassel kam er dann nach Lübeck, wollte in der Hansestadt nur eine Zwischensaison einlegen - und blieb. Zum Glück für die Lübecker. Mit dem Baron Ochs im "Rosenkavalier", gleich zweimal mit dem Bacalus ("Wildschütz") und dem Leporello ("Don Giovanni") sowie mit den Vaterfiguren in vielen Operetten hat er sich in die Herzen der Lübecker gesungen. Sein unverwechselbares warmes Timbre, sein verschmitztes Agieren gehören einfach zum Großen Haus. Knoblichs Bandbreite ist enorm - einen Höhepunkt im ernsten Fach markiert sein unvergessener Alberich in Wagners "Ring der Nibelungen" unter Matthias Aeschbacher.

Seine Erfahrungen sind aus dem Ensemble nicht wegzudenken. Und so gehört die Vaterfigur Hans-Georg Knoblich selbstverständlich weiterhin dazu. Die Treue zur Hansestadt und sein Können, das seine gewissenhafte Natur stets ein Optimum an Leistung bringen läßt, machen diesen Mann so sympathisch.

So ist es nur zu verständlich, daß Knoblich nun zum Ehrenmitglied ernannt worden ist. Güz

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de