Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Mittwoch, 17. Juli 2019

Ausgabe vom 22. September 1998

Auch Kletterpflanzen

Baum-Schenkaktion der Stadt wird ausgeweitet

Die Aktion "Bäume für Lübeck" ist bei der Lübecker Bevölkerung sehr gut angekommen (die SZ berichtete). Bislang seien von den insgesamt 350 angebotenen Laubbäume bereits 160 kostenlos an die Frau oder den Mann gebracht worden, teilte Wolfgang Nagel vom Bereich Naturschutz mit. Die Aktion läuft noch bis zum 26. September.

Wer keinen Platz hat, einen hochstämmigen Baum auf seinem Grundstück zu pflanzen, kann dennoch für weiteres Grün an seinem Haus sorgen. Parallel zur Aktion "Bäume für Lübeck" werden die Kletterpflanzen Wilder Wein oder Efeu ebenfalls kostenlos abgegeben. Weitere Informationen dazu gibt es beim Bereich Naturschutz, Rufnummern (0451) 122 39 22, 122 39 67 oder 122 39 65.

Bei den Laubbäumen würden Feld-ahorn und Eberesche, bei den Apfelbäumen der "Geflammte Kardinal" am häufigsten von den Bürgerinnen und Bürgern gewünscht. Auch die Gründe der Baumwahl sind dem Bereich Naturschutz bekannt: Die Laubbäume würden nicht zu groß und stellten keine zu hohen Ansprüche, da sie auch auf ungünstigen Standorten gedeihen. Die Apfelbaumsorte wiederum zeichne sich durch eine hohe Widerstandsfähigkeit gegen Schädlinge und Krankheiten aus.

Da die Aktion besonders sonnabends, wenn der Bereich Naturschutz an Ständen auf Wochenmärkten über sie informiert, auf großes Interesse der Bürgerinnen und Bürger treffe, müßten alle diejenigen, die sich einen kostenlosen Baum sichern wollen, mit Wartezeiten bei der Bearbeitung der "Baumwünsche" rechnen, so Nagel.

DieInfostände stehen auf den Wochenmärkten Pinassenweg (Freitag,
25. September, 14 bis 18 Uhr) und Am Brink (26. September, 8 bis 13 Uhr).

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de